Alle Kategorien
Suche

Ganache für feine Pralinen verwenden - ein Rezept

Sie möchten Pralinen selber machen und diese mit ebenfalls selbst gemachter Ganache füllen? Dann finden Sie hier ein einfaches und raffiniertes Rezept.

Ganache ist in vielen Pralinen.
Ganache ist in vielen Pralinen.

Zutaten:

  • sechs leere Toffifeeformen
  • einen Pinsel
  • drei Töpfe
  • einen Mixer
  • 300 Gramm weiße Schokolade
  • 600 Gramm Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre
  • 300 ml Schlagsahne

Ganache ist eine Masse aus Schokolade und Sahne. Das Mischverhältnis aus Sahne und Schokolade bestimmt die spätere Festigkeit der Ganache. Die Herstellung ist eigentlich recht einfach. Für dieses Rezept verwenden Sie dunkle Schokolade - ob Vollmilch oder Zartbitter, bleibt Ihnen selbst überlassen.

So stellen Sie Pralinen aus Ganache her

  1. Beginnen Sie am Tag, bevor Sie Ihre Pralinen herstellen möchten mit der Zubereitung der Ganache. Geben Sie hierfür die Sahne in einen Topf und erhitzen Sie sie unter ständigem Rühren.
  2. Dann brechen oder hacken Sie die Schokoladenkuvertüre in Stücke und geben sie in die Sahne. 
  3. Dann wird die Ganache gerührt, und zwar von innen nach außen - so lange, bis sich eine gleichmäßige Masse gebildet hat.
  4. Anschließend stellen Sie die Masse in den Kühlschrank und lassen sie über Nacht vollständig erkalten.
  5. Am nächsten Tag stellen Sie, bevor Sie die Ganache weiterverarbeiten, die Pralinenhohlkörper her.
  6. Schmelzen Sie hierfür die weiße Schokolade im Wasserbad.
  7. Nehmen Sie dann die ausgespülten, kalten Toffifeeformen zur Hand. Mit einem Pinsel streichen Sie in jeden Hohlraum eine Schicht weiße Schokolade.
  8. Lassen Sie die weiße Schokolade in den Förmchen im Kühlschrank erkalten und fügen Sie eine weitere Schicht hinzu. Tun Sie dies, bis die weiße Schokolade eine stabile Dicke erreicht hat. Lösen Sie dann die Hohlkörperhälften aus den Förmchen.
  9. Anschließend nehmen Sie die Ganache aus dem Kühlschrank und schlagen sie mit dem Mixer auf, bis sie eine cremige, glänzende Konsistenz erreicht hat.
  10. Nun füllen Sie mit einem Teelöffel die Ganache in die Hälfte der weißen Hohlkörperhälften. Die anderen Hälften geben Sie dann darauf und drücken sie vorsichtig fest.
  11. Lassen Sie Ihre Pralinen dann bei Zimmertemperatur vollständig auskühlen. Die Ganache erreicht so noch eine gewisse Festigkeit.
Teilen: