Alle Kategorien
Suche

Gamaschen nähen

Gamaschen nähen3:22
Video von I. Wentz3:22

Gamaschen sind großartige und sehr extravagante Accessoires - und selbst gemachte Modelle sind absolut individuell. Mit einem einfachen Schnittmuster und etwa drei Stunden Zeit zaubern Sie sich eine echte Bereicherung für unique Outfits.

Was Sie benötigen:

  • Stoffe oder Stoffreste
  • Nähmaschine
  • Karton oder Papier
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Garn
  • Knöpfe
  • etwa 3 Stunden Zeit
Dieses einfache Schnittmuster liegt den Gamaschen zugrunde.
Dieses einfache Schnittmuster liegt den Gamaschen zugrunde. © Maria Ponkhoff

So gelingt der Grundschnitt

Bevor Sie Ihre Gamaschen mit fancy Knöpfen, Spitze und dergleichen fertigstellen, nähen Sie aus dem Grundschnittmuster den Stoffteil.

  1. Übertragen Sie das Schnittmuster auf Karton (hält länger und ist angenehmer zu übertragen als Zeitungspapier). Passen Sie es an Ihren Beinumfang und Ihre Schuhgröße an. Wichtig ist dabei, dass die Kanten, die später aneinandergenäht werden, gleiche Länge und eine gleiche Krümmung haben.
  2. Übertragen Sie die Teile auf den Stoff. Sie brauchen pro Gamasche sechs Teile: je einmal die Teile 1 bis 3 aus dem Oberstoff und einmal aus dem Futterstoff. Insgesamt brauchen Sie also 12 Stücke Stoff für das Gamaschenpaar. Schneiden Sie die Teile mit Nahtzugabe aus.
  3. Nähen Sie jeweils die drei Teile Oberstoff und die drei Teile Futterstoff zusammen. Das Teil 3 ist dabei die Mitte, die Teile 1 und 2 werden der Krümmung entsprechend drangenäht. Sie haben jetzt ein Teil aus Oberstoff und eines aus Futterstoff. Bügeln Sie die Nahtzugaben auseinander.
  4. Nun legen Sie den Ober- und Futterstoff rechts auf rechts aufeinander. Nähen Sie die obere und die untere Kante der Gamasche aufeinander. Sie haben jetzt einen Schlauch. Krempeln Sie ihn um und bügeln Sie die obere und untere Naht.
  5. Die rechte Seite des Stoffes ist nun außen. Legen Sie die Längsnähte in Ober- und Futterstoff möglichst genau aufeinander und stecken Sie sie fest. Dabei sollte sich aber nichts verziehen. Steppen Sie rechts und links der vorderen und der rückwärtigen Naht des Oberstoffes entlang. So nähen Sie die beiden Teile fest und unverschiebbar aufeinander.
  6. Nun schließen Sie noch die beiden offenen Seiten, indem Sie die Nahtzugaben nach innen einschlagen und darübernähen. Arbeiten Sie dabei besonders sorgfältig, damit alles sauber aussieht.
  7. Wenn Sie kein Schrägband verwenden, steppen Sie einmal um den oberen und einmal um den unteren Rand der Gamasche. Das verleiht Festigkeit und sorgt für klare Linien. Andernfalls nähen Sie Schrägband um den Rand der Gamasche.
  8. Zum Schluss nähen Sie Knopflöcher und nähen die Knöpfe an. Sie können die Gamasche natürlich mit einem Klettband oder einem anderen Verschluss schließen.
Mit interessantem Stoff werden auch ganz einfache Gamaschen zu echten Hinguckern.
Mit interessantem Stoff werden auch ganz einfache Gamaschen zu echten Hinguckern. © Maria Ponkhoff

Die Gamaschen individuell gestalten

Zum Gestalten Ihrer ganz eigenen Gamaschen haben Sie viele Möglichkeiten.

  • Einmal können Sie mit der Wahl des Oberstoffes das Design Ihrer Gamaschen festlegen. Da Sie nicht viel Stoff brauchen (es sei denn, die Gamaschen sollen sehr hoch werden), können Sie auf günstige Stoffreste zurückgreifen. Sie finden online und in Stoffgeschäften großartige Stoffe - von Wollstoffen mit Nadelstreifen bis zu quietschbunten Eulenstoffen.
  • Auch die Wahl der Knöpfe macht beim Design Ihrer Gamaschen viel aus. Sie können schlichte Knöpfe nehmen, die farblich gut zum Oberstoff passen. Sie können extravagante, schrille oder lustige Knöpfe wählen. In Stoffläden und bei Karstadt stehen Ihnen viele Designs zur Verfügung. Online sind Knöpfe oft signifikant günstiger.
  • Wer auf Kontraste steht, kann mit Schrägband arbeiten. Sie nähen zum Beispiel schwarze Gamaschen und versehen sie einmal rundum mit pinkfarbenem Schrägband und pinkfarbenen Knöpfen - fesch!
  • Sie lieben Spitze? Dann nähen Sie zum Beispiel einen Streifen Spitze oben auf die Gamaschen. Hier ist die Verwendung von Schrägband sehr anzuraten, damit das Spitzenband lange hält.
  • Sie können mit verschiedenen Applikationen und Aufnähern experimentieren. Aufnäher aus Spitze oder Stoff, selbst gemachte oder fertige, Bügelbilder und vieles mehr können den Gamaschen ein ganz eigenes Aussehen verleihen.
  • Oder Sie variieren das Schnittmuster und runden zum Beispiel die Ecken der Teile 1 und 2 ab. Sie können die Gamaschen auch deutlich länger anfertigen, zum Beispiel bis zur halben Wade oder gar bis unter das Knie.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos