Alle Kategorien
Suche

Galvanisieren selbst machen

Es gibt zahlreiche Bastler die auch das notwendige Galvanisieren selbst machen. Dies wird sowohl im Hobbybereich als auch im Schmuckbereich gerne durchgeführt. Wenn Sie auch zu diesen gehören wollen, sind die folgenden Informationen sicher hilfreich.

Sie können auch selbst galvanisieren
Sie können auch selbst galvanisieren

Was Sie benötigen:

  • Metallputzmittel
  • Aceton
  • Papiertücher
  • Reinigungsgefäß
  • Nagellackentferner ölfrei
  • Zahnbürste
  • Pinzette
  • Galvanisiergefäß
  • Elektrolyt
  • Batterie
  • Anode
  • Draht
  • Klarlack

Natürlich benötigen Sie hierfür einige Dinge, die Sie jedoch problemlos erhalten können. Die Dinge, die Sie speziell dafür benötigen, um das Galvanisieren selbst machen zu können, sollten Sie sich allerdings im Fachhandel besorgen. Idealerweise haben Sie zu Hause einen abgeschlossenen Hobbyraum um dies dort durchführen zu können. So entgehen Sie sämtlichen Gefahren, besonders wenn auch noch Kinder im Haus sind. Auch werden so etwaige Schäden an Einrichtungsgegenständen durch Spritzer etwa vermieden. Das Galvanisieren unterteilt sich in zwei Aufgaben, die Ihnen nachfolgend am Beispiel von Verkupfern aufgezeigt werden sollen.

Die Vorbehandlung eines Werkstückes vor dem Galvanisieren

Bevor Sie beginnen das Galvanisieren selbst zu machen, muss natürlich das benötigte Teil gründlich gereinigt werden. Es darf sich auch kein Fett mehr darauf befinden, da sonst die Haftung der Legierung nicht gewährleistet werden kann.

  1. Die Reinigung sollten Sie am besten in einem speziellen Reinigungsgefäß unter zu Hilfenahme von etwa Metallputzmittel, Aceton oder auch ölfreien Nagellackentferner. Sie können hier idealerweise eine Zahnbürste benutzen, mit der Sie zusätzlich an schlecht erreichbare Stellen kommen. 
  2. Danach sollten Sie das Werkstück mittels Papiertücher gründlich trocken reiben. Sie sollten es danach auch nicht mehr mit den Fingern anfassen, sondern eine Pinzette benutzen.

Die Arbeitsschritte um das Galvanisieren selbst zu machen

  1. Um das Galvanisieren selbst zu machen sollten Sie zuerst das Galvanisiergefäß mit dem benötigten Elektrolyten für das Verkupfern befüllen.
  2. Die Anschlusskabel werden mit Anschlussklemmen ausgestattet und eines sollten Sie mit dem errechneten Vorwiderstand am Pluspol der Batterie verbinden.
  3. Das andere Ende verbinden Sie danach mit der Anode.
  4. Nun wird das Werkstück in den Elektrolyten eingelegt.
  5. Nun wird ein Stück stabiler Draht so am Galvanisierungsgefäß angebracht, dass dieser das Werkstück im Elektrolyten die ganze Zeit berührt. 
  6. Wenn nun der andere Teil des Drahtes mit dem Minuspol der Batterie verbunden ist, beginnt der Galvanisierungsvorgang. Die Dauer hängt natürlich von der Größe und der Stärke der benötigten Schicht ab. Hier kann keine pauschale Angabe gemacht werden.
  7. Nach diesem Vorgang spülen Sie das Werkstück gründlich mit kaltem Wasser ab und zum Schutz der Metallschicht versehen Sie es mit einer dünnen Schicht Klarlack.
Teilen: