Alle Kategorien
Suche

Gallenüberfunktion - Erklärung

Von Gallensteinen oder einer Gallenkolik haben Sie sicherlich schon einmal gehört. Eher selten hört man jedoch vom sogenannten Habba-Syndrom. Hier liegt eine Gallenüberfunktion, also die Überproduktion von Gallenflüssigkeit vor, was zu unterschiedlichen Beschwerden führt.

In der Leber wird Gallenflüssigkeit gebildet.
In der Leber wird Gallenflüssigkeit gebildet.

Erklärung der Gallenüberfunktion

  • Viele Menschen leiden unter chronischem Durchfall. Vielleicht gehören auch Sie dazu. Bei vielen von ihnen kann die Ursache festgestellt werden, bei anderen jedoch nicht. Häufig erhalten diese Patienten dann die Diagnose Reizdarmsyndrom.
  • Ein Arzt mit dem Namen Saad F. Habba, über den im Internet leider kaum Informationen zu finden sind, soll den Zusammenhang zwischen einer vermehrten Produktion von Gallenflüssigkeit und dem häufigen Durchfall hergestellt haben. Diese Beschwerden werden nach ihm benannt und als Habba-Syndrom betitelt.
  • Vielleicht leiden auch Sie unter dem Reizdarmsyndrom und haben sich schon häufig gefragt, ob es nicht doch einen medizinischen Ansatz gibt.
  • Ihre Leber produziert Gallenflüssigkeit, die benötigt wird, um Fette zu verdauen. Die Theorie hinter dem Habba-Syndrom ist, dass es bei einer Gallenüberfunktion dazu kommt, dass die Verdauung gestört wird.
  • Bei diesem Syndrom kommt es zu häufigem Durchfall, Gewichtsverlust und sogar der Angst vor der nächsten Mahlzeit, weil hiermit weitere Schmerzen und Durchfälle verbunden sind.

Das Habba-Syndrom behandeln

  • Leiden Sie unter den genannten Symptomen, die vor allem nach einer Mahlzeit auftreten, können Sie Ihren behandelnden Arzt auf eine mögliche Gallenüberfunktion ansprechen.
  • Dr. Habba empfiehlt für die Diagnose des Syndroms eine umfassende Untersuchung. Ein Szintigramm der Leber, die Injektion von radioaktiven Stoffen, um die Bildung von Gallensäure zu überprüfen, sollten seiner Meinung nach erfolgen.
  • Die Behandlung der Gallenüberfunktion zielt bei Ihnen darauf ab, die Konstitution der Gallensäure zu ändern, sodass sie keinen Durchfall mehr bei Ihnen hervorruft. Es gibt hierfür Medikamente, die Sie einnehmen können. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.