Alle Kategorien
Suche

Galettes - herzhafte Rezepte

In der Bretagne sind die leckeren Buchweizenpfannkuchen ein traditionelles Arme-Leute-Essen. Als herzhafte Variante der Crêpes gehören Galettes noch heute zu den eigentlichen bretonischen Spezialitäten, die längst auch außerhalb der Region ihre Anhänger gefunden haben. Galettes können Sie aus wenigen Zutaten backen und mit allen möglichen Füllungen ganz nach Geschmack immer wieder neu variieren. Mit den richtigen Küchenutensilien gelingen sie bestimmt nach wenigen Versuchen.

Galettes gelingen nach wenigen Versuchen.
Galettes gelingen nach wenigen Versuchen.

Zutaten:

  • 250 g Buchweizenmehl
  • 2 Eier
  • 40 g Butter
  • Meersalz
  • gusseiserne Pfanne oder Teflonpfanne

Grundrezept für Galettes

  1. Geben Sie das Mehl mit den Eiern, etwas Salz und etwa 50 cl kaltem Wasser in eine Schüssel und verrühren Sie alles. Zerlassen Sie die Butter in einer Pfanne und heben Sie sie unter den Teig.
  2. Nun lassen Sie den Teig an einem kühlen Ort für eine bis zwei Stunden ruhen.
  3. Wahre Profis verwenden zum Backen eine gusseiserne Pfanne, die sie nur leicht mit einem in Butter geschwenkten Tuch einfetten. Darin lässt sich im Gegensatz zu einer beschichteten Pfanne der Teig etwas leichter verteilen. Aber als Anfänger sollten Sie es lieber mit einer antihaftbeschichteten Teflonpfanne versuchen, in der die Galettes nicht ansetzen.
  4. Gießen Sie eine kleine Menge Teig in die erhitzte Pfanne und verteilen Sie ihn sofort über die ganze Fläche, damit sich ein möglichst dünner Pfannkuchen bildet.
  5. Sobald sich die Ränder von der Pfanne lösen, wenden Sie die Galettes.
  6. Backen Sie die Galettes möglichst schnell hintereinander und schichten Sie sie wie Pfannkuchen auf einem Teller auf, den Sie auf unterer Stufe im Ofen warm stellen können.

Füllungen für herzhafte Buchweizenpfannkuchen

Erst mit der richtigen Füllung und der vollendeten, zum Kuvert gerollten Form werden Galettes zur echten französischen Spezialität.

  • Füllen Sie sie zum Beispiel klassisch mit Schinken und Käse, Eiern und Schinken, Zwiebeln und Speck, Fisch und Meeresfrüchten oder auch Champignons oder Waldpilzen.
  • Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und alle Gemüsesorten, von denen Sie Reste zu verwerten haben, in Ihre Füllung einarbeiten. Vor allem Tomaten, Spinat, Blumenkohl und Kartoffeln eignen sich gut, um Ihren Pfannkuchen eine herzhafte Note zu geben.
  • Falten Sie die Galettes zu einem traditionellen Carré, indem Sie alle Seiten einklappen, sodass ein Viereck entsteht, oder versuchen Sie sich an Dreiecksformen.

Dazu reichen Sie am besten Cidre oder ein kühles Bier!

Teilen: