Was Sie benötigen:
  • 300 g Feldsalat
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Kapuzinerkresse-Blüte
  • 400 g Gänsestopfleber
  • Olivenöl
  • Bratpfanne
  • 4 Teller
  • Baguette

Die Zubereitung des Frühlingssalates mit Gänsestopfleber 

  1. Stellen Sie zunächst alle für den Salat benötigten Zutaten bereit. Die angegebenen Mengen sind ausreichend für vier Personen.
  2. Waschen Sie außerdem den Feldsalat und entfernen Sie nicht essbare Bestandteile des Salats.
  3. Richten Sie den gewaschenen Feldsalat auf vier passenden Tellern an.
  4. Schneiden Sie außerdem einen gewaschenen Bund Schnittlauch in feine Röllchen.
  5. Bereiten Sie aus drei Esslöffeln Balsamico-Essig, zwei Esslöffeln Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer das Salat-Dressing zu.
  6. Geben Sie die gebratene Gänsestopfleber noch warm auf den vorbereiteten Salat. Beträufeln Sie Ihren Salat mit etwas Dressing.
  7. Dekorieren Sie Ihren Frühlingssalat zum Schluss mit den geschnittenen Schnittlauchröllchen und einer Kapuzinerkresse-Blüte. Zu Ihrem Frühlingssalat können Sie außerdem frisches Baguette servieren.

So bereiten Sie die Gänseleber zu

  1. Waschen Sie die frische Gänsestopfleber unter fließendem kalten Wasser ab. Tupfen Sie die Gänsestopfleber anschließend mit etwas Küchenkrepp trocken.
  2. Schneiden Sie nun die Gänsestopfleber mit einem scharfen Messer in etwa einen Zentimeter dicke Scheiben.
  3. Erhitzen Sie etwa drei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne. Zum Braten der Gänsestopfleber eignen sich Antihaft-Pfannen optimal.
  4. Geben Sie nun die geschnittene Gänsestopfleber in die Bratpfanne und braten Sie die Leber von jeder Seite etwa drei Minuten.
  5. Geben Sie die gebratene Gänsestopfleber noch warm auf den vorbereiteten Salat.

Einen guten Appetit!