Alle Kategorien
Suche

Gänseblümchen flechten - so gelingt's

In der warmen Jahreszeit wachsen auf allen Wiesen kleine Gänseblümchen. Diese hübschen Blüten mit ihren Stengeln können Sie zu kleinen Ketten aus Gänseblümchen flechten. Lesen Sie hier, wie das funktioniert.

Gänseblümchen ergeben hübsche Blütenketten und - kränze.
Gänseblümchen ergeben hübsche Blütenketten und - kränze.

Zuerst das Gänseblümchen-Material sammeln

  • Mit Sicherheit kennen Sie das noch aus Ihrer Kinderzeit: Gänseblümchen immer Sommer pflücken und daraus hübsche Gänseblümchenketten flechten. Das ist für Ihre Kleinen und Sie eine hübsche sommerliche Bastelidee.
  • Die kleinen Gänseblümchen mit ihren weißen zarten Blütenblättern wachsen ja sogar heute noch fast überall. Sie lassen sich auf nahezu allen Rasenflächen finden und das Schöne daran ist, dass Sie sie auch pflücken dürfen. Sie stehen nicht unter Naturschutz und scheinen auch nicht in der Gefahr zu stehen, auszusterben.
  • Um Ketten aus Gänseblümchen zu flechten, brauchen Sie schon einen etwas größeren Strauß dieser Pflanzen. Am besten pflücken Sie die Gewächse samt Stil so ab, dass möglichst viel Stil an der Blüte bleibt. Aber reißen Sie sich nicht mit der Wurzel aus, sodass auch im nächsten Jahr wieder neue Blumen hier wachsen können.

Das Zusammenfügen und Flechten der Blumen

  1. Nun beginnen Sie beim Flechten von Gänseblümchen damit, mit Ihrem Daumennagel kleine Schlitze in den unteren Teil des Blütenstengels zu machen. Seien Sie dabei sehr behutsam, sodass dies gelingt und der kleine Schlitz nicht aufreißt.
  2. Dann ziehen Sie durch diese Schlitz ein neues Gänseblümchen und machen auch hier wieder einen Schlitz in den Stengel. Dies wiederholen Sie so oft, wie die Blütenkette lang werden soll.
  3. Wenn Sie dann auf diese Art und Weise drei längere Ketten zusammengefügt haben, dann können Sie damit beginnen, diese drei Ketten zusammenzuflechten. Wenden Sie dafür die bekannte Flechttechnik an, die Sie auch beim Haare- oder Zopfflechten verwenden. Gehen Sie dabei sehr behutsam vor, sodass Ihre Blütenketten diese Prozedur überstehen. Viel Erfolg!
Teilen: