Alle Kategorien
Suche

Futter für nierenkranke Katzen – so ernähren Sie das Tier richtig

Damit Ihre nierenkranken Katzen nicht zusätzlich belastet werden, sollten Sie dem Tier ganz spezielles Futter für nierenkranke Katzen geben. Diese Schonkost kann leicht verarbeitet werden und entlastet die Nieren.

Schonkost für nierenkranke Katzen
Schonkost für nierenkranke Katzen

Was Sie benötigen:

  • Schonkost
  • Spezialfutter
  • Reis
  • Quark
  • Putenfleisch

Es gibt viele Futtermittel für nierenkranke Katzen, die Sie Ihrem Tier ohne Bedenken füttern können.

Futter für kranke Katzen

  • Das Futter für kranke Katzen sollte möglichst leicht zu verdauen sein, und den Organismus nicht noch zusätzlich belasten.
  • Die Katzen sind während einer Krankheit meist geschwächt und können daher durch das richtige Futter positiv unterstützt werden.
  • Generell ist es wichtig, dass das Futter für nierenkranke Katzen möglichst frei von Zusatzstoffen ist, denn auch diese müssen von den Nieren gefiltert und dann ausgeschieden werden. Ohne Zusätze müssen die Nieren also weniger arbeiten und können sich besser erholen. Dies kommt natürlich dem ganzen Allgemeinbefinden Ihrer Katze zugute.

Spezielles Futter für nierenkranke Katzen

  • Gerade dann, wenn Sie nierenkranke Katzen haben, sollten Sie eine Futterumstellung vornehmen, um das Tier zu entlasten und mit einem passenden Futter während der Krankheit zu unterstützen. Sie bekommen dieses Futter für nierenkranke Katzen als Fertigfutter beim Tierarzt oder im Zoofachhandel.
  • Mittlerweile gibt es einige Futtermittelhersteller, die spezielle Schonkost für Katzen mit den unterschiedlichsten Krankheiten anbieten. Dieses Futter für nierenkranke Katzen versorgt Ihr Tier mit allem, was es während der Krankheit benötigt und kann durch die spezielle Zusammensetzung sogar den Heilungsprozess fördern.

Selber für die kranken Tiere kochen

Zusätzlich haben Sie auch die Möglichkeit, dieses Futter noch etwas abwechslungsreicher zu gestalten, indem Sie es durch selbst gekochte Zutaten verfeinern.

  • Bieten Sie den nierenkranken Katzen zusätzlich etwas gekochten Reis an, den Sie aber nicht würzen dürfen. Salz und scharfe Gewürze schädigen die Nieren Ihrer Katzen nämlich noch zusätzlich.
  • Auch etwas gekochtes Putenfleisch, gemischt mit Quark können Sie den Katzen als abwechslungsreiche Schonkost anbieten.

Achten Sie aber immer darauf, dass die Katzen genug zum Trinken haben und ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Denn gerade bei nierenkranken Katzen ist es wichtig, dass die Nieren gut gespült werden.

Teilen: