Alle Kategorien
Suche

Fußnagelpilz richtig behandeln - so geht's

Ein Fußnagelpilz holt man sich schnell, wenn man dafür anfällig ist. Es gibt gute Möglichkeiten, ihn zu verhindern und wenn man ihn schon hat, auch etwas dagegen zu tun.

Ein Fußpilz ist sehr unangenehm.
Ein Fußpilz ist sehr unangenehm.

Was Sie benötigen:

  • Hautarzt

So behandeln Sie Ihren Fußnagelpilz

In der Regel erkennt man den Fußnagelpilz sehr schnell.

  • Er hat weißliche, manchmal auch gelbliche Flecken, die sich unter der Nagelschicht bilden. Auch schwarze Streifen sind eventuell zu erkennen. Unter dem Nagel bildet sich ein Hohlraum. Der Nagelfußpilz stört nicht, weil er nicht juckt oder schmerzt. Aber er sieht sehr unansehnlich aus.
  • Sollten Sie so einen Nagel bei sich finden, ist ein Facharzt angesagt. Für die Diagnose sollte immer der Hautarzt zuständig sein. Er kann Nagelproben entnehmen und dann eine Kultur anlegen, damit er die genaue Pilzart bestimmen kann.
  • Eine Eigenbehandlung sollte nicht unbedingt erfolgen. Nur, wenn der Pilz erkannt wird, ist eine konkrete Behandlung möglich. Der Hautarzt wird Ihnen dann eine entsprechende Therapie mit Cremes oder sogenannten Nagellacke verschreiben.
  • Wenn Sie keiner Behandlung nachgehen, kann sich der Nagel verdicken und ablösen. Manchmal sind auch Medikamente notwendig.
  • Leider muss der Patient selbst die Therapie für den Fußnagelpilz bezahlen. Die Krankenkasse zahlt nur die Arztbehandlung.
  • Gehen Sie also so früh wie möglich zum Arzt. Die Behandlung kann sehr langwierig sein, circa ein Jahr.
  • Tragen Sie regelmäßig das Therapeutikum auf. Laufende Kontrollen beim Hautarzt sind sinnvoll.
  • Behandeln Sie am besten Ihre Schuhe mit Desinfektionsmittel und tragen Sie keine synthetischen Strümpfe.
  • Einen Fußnagelpilz kann sich jeder einfangen. Gerade in Saunen oder Schwimmbädern tummeln sich die Plagegeister gerne. Pilze mögen das Wasser und ein feuchtwarmes Klima. Tragen Sie gerade in Sportstätten immer Badelatschen.
  • Benutzen Sie nur Ihr eigenes Handtuch, schon aus Rücksicht auf Ihre Lieben. Lüften Sie Ihre Schuhe gut und leihen Sie sich am besten keine aus - vor allem, wenn Sie anfällig für den Fußnagelpilz sind.

Wenn Sie vorbeugen, werden es Ihnen Ihre Füße danken, und wenn der Nagelpilz früh diagnostiziert und auch behandelt wird, ist die Heilungschance sehr groß. Je früher, desto besser.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.