Alle Kategorien
Suche

Fußnägel pflegen - so gelingt die Nagelpflege

Nicht nur auf gepflegte Hände kommt es an, vernachlässigen Sie auch nicht die Pflege Ihrer Fußnägel. Gerade in den Sommermonaten in Sandalen und offenen Schuhen sehen ungepflegte Füße nicht besonders schön aus.

So schön können gepflegte Fußnägel aussehen!
So schön können gepflegte Fußnägel aussehen!

Was Sie benötigen:

  • Nagelknipser/Nagelschere
  • Nagelfeile
  • Bimsstein oder Hornhautentferner
  • Handcreme

Pediküre in Eigenregie - so schneiden und pflegen Sie Ihre Fußnägel

  • Die Fußpflege kommt im Alltag oft zu kurz. Dabei ist mit ein paar Handgriffen schnell und leicht für gepflegte, schöne Fußnägel gesorgt. Regelmäßig geschnitten, vermeiden Sie außerdem eingewachsene Zehennägel und kleine Entzündungen.
  • Bevor Sie mit der Pflege der Fußnägel beginnen, sollten Sie die Nägel ablackieren, sofern Sie Nagellack tragen. Lassen Sie in der Badewanne oder der Dusche warmes Wasser einlaufen und geben etwas Duschgel oder Seife dazu. Dann nehmen Sie ein Fußbad, das nicht nur auf die Fußpflege optimal vorbereitet, sondern auch angenehm entspannend ist. Bleiben Sie mit den Füßen mindestens fünf Minuten in dem warmen Wasser, besser noch ist eine Dauer von zehn Minuten. So sind die Fußnägel, die aus Horn bestehen, gut aufgeweicht und lassen sich besser schneiden und behandeln.
  • Trocknen Sie die Füße gründlich mit einem Handtuch ab. Achten Sie darauf, dass Ihre Füße wirklich ganz trocken sind, vor allem der Bereich um die Nägel herum. Beim Schneiden der Fußnägel könnten Sie sonst abrutschen und sich eventuell verletzen.
  • Beginnen Sie mit dem großen Zeh. Je nachdem, was Ihnen lieber ist, verwenden Sie eine Nagelschere oder einen Nagelknipser. Mit der Nagelschere haben Sie ein bisschen mehr Spielraum als mit dem Nagelknipser, aber das Ergebnis ist eigentlich dasselbe.
  • Setzen Sie die Schere oder den Nagelknipser rechts am äußeren Rand des Nagels an und schneiden gerade bis zum Ende des Nagels auf der anderen Seite. Wichtig: Schneiden Sie nicht rund in die Ecken! Sie könnten damit den Nagel und die umliegende Haut verletzen und sich eine sehr schmerzhafte Entzündung zuziehen. Eckige Ränder feilen Sie später mit der Nagelfeile ab.
  • Wie beim großen Zeh gehen Sie bei den restlichen Fußnägeln auch vor. Wenn Sie alle Nägel geschnitten haben, kommt die Nagelfeile zum Einsatz. Feilen Sie vorsichtig an den Rändern des Nagels entlang, bis nichts mehr zwickt oder pikst.
  • Danach reiben Sie mit dem Bimsstein oder dem Hornhautentferner über die Ferse und den Ballen. Waschen Sie danach noch einmal die Füße mit warmen Wasser ab und cremen Sie sie sorgfältig mit etwas Handcreme oder Fettcreme ein. Schneiden sollten Sie die Fußnägel ungefähr alle zwei Wochen.
Teilen: