Alle Kategorien
Suche

Fußgeruch bekämpfen - Hausmittel

Fußgeruch ist vielen Personen sehr unangenehm, sodass sie diesen so schnell wie möglich loswerden möchten. Mit bestimmten Hausmitteln können Sie den Geruch bekämpfen.

Vermeiden Sie Fußgeruch.
Vermeiden Sie Fußgeruch. © Pariah083 / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Waschlappen
  • Duschgel
  • Handtuch
  • Bimsstein
  • Teebaumöl
  • Eimer
  • gutes Schuhwerk
  • Baumwollsocken oder -strümpfe

Den Geruch der Füße bekämpfen

Das wichtigste Hausmittel zum Bekämpfen des Fußgeruchs ist eine gute und ausreichende Hygiene Ihrer Füße.

  • Achten Sie unbedingt auf eine tägliche Fußhygiene. Seifen Sie hierfür zum Beispiel beim Duschen beide Füße mithilfe eines Waschlappens und Duschgel gründlich ein und spülen Sie dieses mit fließendem Wasser ab. Trocknen Sie im Anschluss die Füße gut ab und achten Sie dabei auch darauf, dass sich keine Feuchtigkeit mehr zwischen den Zehen befindet.
  • Ein effizientes Hausmittel gegen Fußgeruch ist zudem das Entfernen alter Hornhaut mithilfe eines Bimssteins. Diese Prozedur nehmen Sie am besten nach der Fußhygiene vor, da dann die Hornhaut weicher ist und sich besser abreiben lässt.

Das Hausmittel Teebaumöl

Zudem empfiehlt es sich, mindestens jeden zweiten Tag Fußbäder mit Teebaumöl durchzuführen, um den Fußgeruch effizient zu bekämpfen.

  1. Geben Sie sieben Tropfen Teebaumöl in einen Eimer.
  2. Füllen Sie diesen mit lauwarmem Wasser auf.
  3. Für 10 bis 15 Minuten stellen Sie dann Ihre Füße in das Teebaumölbad.
  4. Danach können Sie mit einem Bimsstein die Hornhaut entfernen.
  5. Trocknen Sie Ihre Füße abschließend gründlich ab.

Den Fußgeruch vermeiden

Kleine Tricks im Alltag helfen Ihnen dabei, dass Fußgeruch nicht so schnell entsteht.

  • Das richtige Schuhwerk kann dazu beitragen, dass sich Fußgeruch nicht so schnell bildet. Achten Sie darauf, dass Ihre Schuhe aus atmungsaktivem Material bestehen. Günstige Kunststoffschuhe verhindern in vielen Fällen einen Luftaustausch und sorgen so für Schweißfüße und entsprechende Geruchsbildung.
  • Legen Sie sich Zweitschuhe zu, die ebenfalls atmungsaktiv sind. So können Sie Ihr Schuhwerk täglich abwechselnd tragen und auslüften lassen. Auf diese Weise können Sie einer starken Geruchsbildung der Füße vorbeugen.
  • Wenn Sie unter Fußgeruch leiden, sollten Sie mindestens zweimal täglich neue Strümpfe oder Socken anziehen. Auf diese Weise kann sich der Geruch nicht zu stark festsetzen und ist entsprechend weniger auffällig. Zudem sollten Ihre Socken und Strümpfe aus Baumwolle bestehen, um so eine Schweißbildung einzudämmen.
Teilen: