Alle Kategorien
Suche

Fußball - Fitnessübungen für mehr Kondition

Fußball ist eine Sportart, bei der Kondition und Ausdauer von entscheidender Bedeutung sind. Mit bewegungsreichen Fitnessübungen können Sie diese trainieren.

Sorgen Sie für mehr Kondition.
Sorgen Sie für mehr Kondition.

Was Sie benötigen:

  • Platz zum Laufen
  • Hütchen oder Markierungen
  • Hürden
  • Fußbälle
  • Trainingspartner

Verschiedene Fitnessübungen im Fußball

Ein Fußballspiel dauert in der Regel mindestens 90 Minuten. Das bedeutet, dass viel gelaufen werden muss und daher viel Ausdauer und Kondition von Nöten ist. Um diese zu erlangen, beziehen sich alle Fitnessübungen, die im Fußball trainiert werden, aufs Laufen.

  • Haben Sie einen Wald in Ihrer Nähe, sollten Sie diesen so oft wie möglich für Waldläufe nutzen. Damit sich Ihre Kondition dauerhaft verbessert, muss der Lauf mindestens 30 Minuten betragen. Trainieren Sie mehrmals pro Woche und machen Sie zu Beginn die eine oder andere Pause, während der Sie weitergehen, wenn Sie die 30 Minuten noch nicht am Stück durchlaufen können. Fühlen Sie sich fitter, sollten Sie das Training auf eine Stunde ausdehnen.
  • Die meisten Fitnessübungen im Fußball werden auf dem Sportplatz durchgeführt. Nutzen Sie für die folgende Übung das gesamte Lauffeld, das in der Regel 400 Meter pro Runde beträgt und einen gummiartigen Boden hat, so dass die Gelenke nicht übermäßig belastet werden. Sie können mit einem einfachen Lauftraining beginnen und 30 Minuten auf dem Sportplatz joggen. Um die Ausdauer kontinuierlich zu erhöhen, sollten Sie jedoch Abwechslung ins Spiel bringen. Laufen Sie 1 Runde in normalem Tempo, dann eine Runde im Sprint. Variieren Sie mit dem Tempo im eigenen Ermessen.
  • Eine sehr effektive Methode, um die Kondition im Fußball zu verbessern, ist zudem der sogenannte Cooper-Test, der unter anderem auch beim Einstellungstest der Polizei gefordert wird. Laufen Sie 2800 m in 12 Minuten. Schaffen Sie dies zu Beginn noch nicht, verringern Sie Ihre Anforderungen, bis Sie das letztliche Ziel locker erreichen.
  • Um Fitnessübungen im Fußball abwechslungsreicher zu gestalten, empfiehlt sich das Lauftraining im Parcour. Bauen Sie dafür auf das Lauffeld Hürden und Hindernisse auf. Dazu gehören Hütchen, bei denen Slalom gelaufen werden muss, kleine Hürden zum Drüberspringen, Hürden zum Durchkriechen, Bänke, über die links und rechts gesprungen werden muss und Bälle, die Sie von A nach B dribbeln müssen. Den Parcour können Sie nach eigenen Vorstellungen verändern, wichtig ist jedoch auch hier wieder die Trainingsdauer von mindestens 30 Minuten.
  • Haben Sie zwei Trainingspartner, können Sie spielerische Fitnessübungen machen, um die Kondition zu verbessern. Bauen Sie zwei Hütchentore im Abstand von 3 Metern zueinander auf. Je ein Spieler stellt sich in eines der Tore. Beide versuchen gleichzeitig den Ball ins Tor des Gegners zu bekommen. Der dritte Spieler steht außerhalb und achtet darauf, dass, sollte der Ball ins Aus geschossen werden, sofort ein neuer Ball ins Spielfeld geworfen wird, damit es keine Unterbrechungen gibt. Um die Kondition zu erhöhen, ist ein kontinuierliches Training ohne Pausen von großer Bedeutung. Das 1:1 dauert 1-2 Minuten, dann wird gewechselt.
Teilen: