Alle Kategorien
Suche

Fuß eingeschlafen - so kommt das Gefühl schnell zurück

Es geht ganz schnell. Über das Telefonat mit der besten Freundin oder beim Lesen des interessanten Krimis hat man zu lange in der selben Position ausgeharrt und schwups - mit einer Bewegung schlägt das unangenehme Kribbeln im Fuß zu. Damit es nicht zu lange dauert, bis wieder Gefühl in die eingeschlafenen Füße kommt, hier einige Tipps.

Eingeschlafene Füße können schmerzen.
Eingeschlafene Füße können schmerzen.

Die Durchblutung ankurbeln

Ein wirksames Mittel bei eingeschlafenen Füßen ist die Wiederherstellung der Mikrozirkulation.

  • Das unangenehme Phänomen des „eingeschlafenen" Fußes entsteht durch Abklemmen eines oder mehrerer Nerven, wenn zu lange in einer unbequemen Position verharrt wird. Dazu gehören Schneidersitz, üübereinandergeschlagene Beine, Liegen auf einem Arm und Co. Impulse vom Fuß können nicht ans Nervensystem weitergeleitet werden. Der Fuß fühlt sich taub an.
  • Bei Bewegung wird die Nervenbahn wieder frei, das Nervensystem jedoch mit Reizen überflutet. Dann entsteht das oft als schmerzhaft empfundene Kribbeln, so als liefen Ameisen über den Fuß. 
  • Das Kribbeln kann aber auch durch Durchblutungsstörungen verursacht werden. Das passiert bei Unterbrechung der Blutstrombahn durch angenickte Blutgefäße. Dann ist die Sauerstoffzufuhr verhindert. Nerven melden den Sauerstoffmangel an den Körper und diese Signale empfinden wir als Schmerz. 
  • Folglich kehrt das Gefühl schneller zurück, wenn Sie die Durchblutung fördern. Das können Sie durch Massagen oder kleine Bewegungen erreichen. Strecken Sie den Fuß oder lassen Sie ihn kreisen. Um den Schmerz zu lindern, können Sie den Fuß mit kaltem Wasser spülen. Wichtig ist, die mangelnde Sauerstoffversorgung durch Aktivierung des Kreislaufes wiederherzustellen.
  • Normalerweise sollte das taube Gefühl bald wieder verschwinden.Wenn dies nicht der Fall ist, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Möglicherweise drückt ein Wirbel auf das Rückenmark. Alternativ könnten auch Durchblutungsstörungen als Symptom einer Krankheit, wie zum Beispiel Diabetes, vorliegen. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.