Alle Kategorien
Suche

Furniertes Holz richtig pflegen

Haben Sie in Ihren Räumlichkeiten furniertes Holz, dann sollte es natürlich immer gut gepflegt werden, damit die Farbe und ebenso der Glanz erhalten bleiben. Doch nicht jedes Mittel eignet sich zur Pflege.

Furniertes Holz gehört richtig gepflegt.
Furniertes Holz gehört richtig gepflegt.

Was Sie benötigen:

  • Bienenwachs
  • Wachskitt
  • Holzstift
  • Trockentuch
  • Bügeleisen
  • Bügelkanten

Sofern Sie für Ihre Wohnräume furniertes Holz verwendet haben, ist es sinnvoll, wenn Sie im Umgang damit schonend sind und das richtige Pflegemittel zur Hand haben.

Furniertes Holz braucht die richtige Pflege

  • Tassen, Teller oder Gläser mit heißen Getränken sollten Sie daher besser nicht ohne Untersatz auf furniertes Holz stellen, weil unschöne Ränder direkt die Folge sind. Sollte Ihnen aber dennoch ein Missgeschick passiert sein und zeichnet sich ein solcher Rand ab, dann gibt es in Holzfachmärkten spezielle Holzstifte, welche Sie zur Behebung des Malheurs anwenden können.
  • Je nach Holzart (zum Beispiel Eiche, Buche, Kirsche, etc.) können Sie die passende Farbe wählen und den Stift nach Herstelleranweisung auftragen. Haben Sie ein furniertes Holz tropischer Herkunft, so werden Sie wohl zwei Farben zusammenmischen müssen, um die exakte Farbe wieder aufzufrischen.
  • Auch Milch hinterlässt ihre unschönen Spuren und besonders furniertes Holz ist sehr anfällig dafür. Haben Sie Flüssigkeiten verschüttet, bilden sich direkt hässliche Wölbungen, welche sich nicht mehr entfernen lassen. Wischen Sie daher schnellstens jegliche Feuchtigkeit von der furnierten Schicht ab.
  • Auch Alkohol sollte als Reinigungs- und Pflegemittel für furniertes Holz nicht in Erwägung gezogen werden, da er dafür sorgt, dass das Holz direkt ausbleicht. Verzichten Sie daher auf eine solche Anwendung.
  • Sind kleine Macken auf und in dem Holz, welche durch Unachtsamkeit oder Haustierkrallen verursacht wurden, dann können Sie darüber hinaus auch auf speziellen Wachskitt aus dem Baumarkt zurückgreifen, welcher für furniertes Holz erhältlich ist. Die Farben variieren je nach Holzart, sodass Sie für Ihr furniertes Holz sicherlich das passende Wachs schnell finden.
  • Löst sich das Furnier am Holz, dann können Sie ganz einfach Abhilfe schaffen, indem Sie die Stelle mit einem Trockentuch abdecken und mit einem Bügeleisen bei mittlerer Temperatur wieder glatt bügeln, wenn es sich um eine nicht allzu große Stelle handelt.
  • Für Risse oder abgebrochene Stücke an Kanten erhalten Sie ebenfalls im Fachgeschäft sogenannte Bügelkanten, welche speziell für furniertes Holz geeignet sind.

Um furniertes Holz schließlich richtig zu pflegen, können Sie Bienenwachs nutzen. Das Wachs sorgt dafür, dass der Farbglanz des Holzes erhalten bleibt und immer frisch aussieht.

Teilen: