Alle Kategorien
Suche

Funkuhr stellen - so geht's

Funkuhr stellen - so geht's1:38
Video von Laura Klemke1:38

Theoretisch geht es bei Funkuhren ja gerade darum, dass man sie nicht mehr stellen muss, da sie aufgrund des empfangenen Funksignals ohnehin immer die richtige Zeit anzeigen sollten. In der Praxis kann es allerdings durchaus und im wahrsten Sinne des Wortes "von Zeit zu Zeit" einmal notwendig werden, die Funkuhr manuell zu stellen.

Wann muss man eine Funkuhr stellen?

Das Stellen einer Funkuhr von Hand kann aus verschiedenen Gründen notwendig werden. Um vorzeitig zu erkennen, wann es zu einer Fehlfunktion der Funkuhr kommen könnte, sollten Sie die folgenden Hinweise beachten.

  • Funkuhren in Deutschland empfangen zur automatischen Zeiteinstellung in der Regel der das Funksignal DCF 77, welches von einem Langwellensender in Frankfurt am Main ausgestrahlt wird. 
  • Wenn Sie sich sehr weit (ca. 1500 km oder mehr) vom Sender entfernt aufhalten, kann es durchaus sein, dass der Empfang gestört ist und Sie Ihre Funkuhr manuell stellen müssen.
  • Der Empfang des Langwellensignals kann außerdem durch bestimmte elektronische Geräte beeinträchtigt werden. Besonders sehr preisgünstige Funkuhren neigen leider zu Fehlfunktionen, die dann durch manuelles Einstellen der exakten Uhrzeit korrigiert werden müssen.
  • In ähnlicher Weise muss man eine Funkuhr beim Wechsel in eine andere Zeitzone in der Regel manuell stellen, damit die richtige Ortszeit angezeigt wird. 

So gelingt die exakte Einstellung der Uhrzeit

Da sich Funkuhren hinsichtlich Konstruktion und Einstellungsmöglichkeiten unterscheiden, kann keine pauschale Anleitung zum Stellen sämtlicher Funkuhren gegeben werden. Dennoch werden Ihnen einige Ratschläge sicherlich beim Einstellen der richtigen Uhrzeit helfen.

  • Gute Funkuhren verfügen über eine Taste zum automatischen Abfragen der Funkzeit und eine Taste zum Einstellen der Uhrzeit von Hand, wodurch die Uhr sowohl innerhalb als auch außerhalb des Empfangsbereichs verwendet werden kann.
  • Beachten Sie allerdings, dass sich Funkuhren darin unterscheiden, wie häufig Sie das Funksignal vom Sendemast empfangen. Auch wenn eine Funkuhr einmal eine falsche Uhrzeit anzeigt, ist es daher möglich, dass sie sich bis zum nächsten Tag von selbst wieder korrekt eingestellt hat.
  • Auch beim Wechsel von Sommer- und Winterzeit müssen Sie Ihre Funkuhr nicht selber stellen, da die Zeitverschiebung in aller Regel automatisch erkannt wird.
  • Wissenswert ist zudem, dass bei bestimmten Funkuhren nur die Minuten- und Sekundenanzeige automatisch eingestellt wird, während Sie die jeweilige Stunde selber einstellen müssen.

Leider lassen sich nicht alle Funkuhren auch von Hand stellen. Das bedeutet, dass einige Modelle vollkommen unbrauchbar werden können, wenn Sie sich in eine andere Zeitzone begeben, sich zu weit vom Sender entfernen oder wenn es zu einer Fehlfunktion der Funkuhr kommt.

Verwandte Artikel