Alle Kategorien
Suche

Funklichtschalter einbauen - so funktioniert es

Wenn sich der Lichtschalter im Raum an der falschen Stelle befindet und Ihnen ein neues Verlegen der elektrischen Leitungen zu aufwendig ist, dann bieten sogenannte Funklichtschalter eine gute Alternative.

Gewöhnliche Lichtschalter durch Funkschalter ersetzen.
Gewöhnliche Lichtschalter durch Funkschalter ersetzen.

Was Sie benötigen:

  • Funklichtschalter-Set
  • Schraubendreher
  • Stromprüfer

Funklichtschalter als Alternative zum Verlegen neuer Leitungen

Ein Funklichtschalter besteht aus einem Sender und einem Empfänger. Der Empfänger wird anstelle eines gewöhnlichen Lichtschalters in eine Unterputzdose eingebaut.

  • Der Sender kann an einer beliebigen Stelle im Raum montiert werden. Dadurch ist es möglich, ohne das Verlegen neuer elektrischer Leitungen, auch einen Lichtschalter an eine andere Stelle zu verlegen.
  • Auf diese Weise können Sie es vermeiden, Schlitze in die Wände zu stemmen, um darin neue Leitungen für den Lichtschalter zu verlegen und ersparen sich auf diese Weise jede Menge Arbeit und Schmutz.
  • Bevor Sie aber nun beginnen, den alten Lichtschalter auszubauen, um diesen durch den Empfänger für den Funklichtschalter zu ersetzen, sollten Sie unbedingt die Stromversorgung am Sicherungskasten abstellen, damit Sie keinen Stromschlag bekommen.
  • Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie sich weiterhin mithilfe eines Stromprüfers davon überzeugen, dass der Strom auch tatsächlich am richtigen Sicherungsautomaten abgestellt wurde.
  • Oft hat man das Gefühl, dass ein Zimmer generell zu wenige Steckdosen hat. Besonders …

So führen Sie den Einbau durch

  1. Zunächst nehmen Sie die Abdeckung am eingebauten Lichtschalter ab und lösen dessen Befestigungsschrauben auf der linken und rechten Seite. Danach können Sie den alten Lichtschalter aus der Unterputzdose vorsichtig herausnehmen.
  2. Lösen Sie nun die Anschlüsse am Lichtschalter. Hier sind in der Regel zwei Drähte befestigt. Der schwarze Anschlussdraht ist der Außenleiter und der andere führt zur Lampe.
  3. Für den Funklichtschalter benötigen Sie noch den sogenannten Nullleiter mit der Kabelfarbe blau. Sollte dieser nicht in der Unterputzdose vorhanden sein, dann können Sie diesen von der Steckdose, welche sich in der Regel unter einem Lichtschalter befindet, zum Funklichtschalter legen.
  4. Schließen Sie nun den schwarzen Außenleiter an die Klemme "L" des Funkschalters an und den blauen Nullleiter an die Klemme "N". Das dritte Kabel, welches zur Lampe führt, verbinden Sie mit dem Ausgang des Empfängers.
  5. Jetzt können Sie den Empfänger in die Unterputzdose einsetzen und festschrauben, um anschließend die Abdeckung zu befestigen.
  6. Zum Schluss platzieren Sie den Sender an die gewünschte Stelle. Oft werden diese "Fernbedienungen" nur angeklebt.
  7. Die Montage ist nun erledigt und Sie können den Strom wieder einschalten und den Schalter auf seine Funktion überprüfen.
Teilen: