Alle Kategorien
Suche

Fundament für eine Holzterrasse legen - Anleitung

Besonders an Fachwerkhäusern, Bauernhöfen oder urigen Häusern sehen Holzterrassen sehr geschmackvoll aus. Weil Holz ein natürlicher, warmer Werkstoff ist, passt eine Holzterrasse besonders gut in eine gemütliche, naturnahe und urige Umgebung. Wie Sie ein Fundament für eine Holzterrasse legen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Eine Holzterrasse lädt zum Relaxen ein.
Eine Holzterrasse lädt zum Relaxen ein.

Was Sie benötigen:

  • Maßband
  • Holzstäbe
  • Schnur
  • Wasserwaage
  • Holzpflock zum Verdichten
  • Hacke
  • Spaten
  • Schaufel
  • Schubkarre
  • Richtscheit
  • Maurerkelle
  • Fertigbeton
  • Holzbalken
  • Holzbretter
  • Isoliermittel

Auf Ihrer eigenen Terrasse können Sie im Sommer entspannen, lesen oder in Ruhe mit der Familie und Freunden Kaffee trinken. Holzterrassen sind dabei besonders beliebt, weil sie durch eine natürliche, zeitlose Ausstrahlung viel Gemütlichkeit vermitteln.

Fundament planen und Material beschaffen

Doch bevor Sie eine Holzterrasse errichten, sollten Sie das Unternehmen ausreichend planen und sich das nötige Material besorgen.

  • Besonders das Fundament muss stabil, haltbar und genau errichtet sein, damit Sie an der Holzterrasse viele Jahre Freude haben.
  • Zunächst sollten Sie die Fläche, auf der die Holzerrasse entstehen soll, ausmessen und abstecken. Dazu benötigen Sie Holzstäbe, Schnur und Maßband.
  • Dann können Sie mit dem Fundament für die Holzterrasse beginnen.
  • Für Holzterrassen ist ein Streifenfundament am besten geeignet. Auf dieses werden die Balken befestigt, welche letztlich die Holzbretter der Holzterrasse tragen müssen.

Betonstreifen tragen die Balken der Holzterrasse

  1. Dafür machen Sie im nächsten Schritt den Erdboden eben, bis zu der Höhe, welche die Fundamentoberkante der Holzterrasse später haben soll.
  2. Anschließend stecken Sie die einzelnen Streifen für das Fundament mit Holzstücken und Schnur ab. Dabei müssen so viel Fundamentstreifen gelegt werden, wie Holzbalken benötigt werden. Jeder Streifen sollte ungefähr 30 Zentimeter breit sein.
  3. Nun werden die Gräben der Fundamentstreifen für die Holzterrasse ausgeschachtet, bis zu einer Tiefe, die unter die Frostgrenze reicht. Das sind circa 80 Zentimeter.
  4. Den Erdaushub bringen Sie weg. Die Gräben der Streifen werden jetzt bis zur Erdoberkante mit Fertigbeton aufgefüllt. Dabei müssen Sie darauf achten, dass Sie den Fertigbeton zwischendurch immer gut verdichten. Zum Schluss ziehen Sie den Fertigbeton sauber und gleichmäßig ab. Alle Streifen müssen am Ende die gleiche Höhe haben.
  5. Wenn der Beton vollständig getrocknet ist, schachten Sie die Streifen zwischen den Fundamenten der Holzterrasse ungefähr 20 Zentimeter tief aus. Damit soll erreicht werden, dass die Fundamentstreifen überstehen und somit dem Terrassenholz eine gute Belüftung gewährleisten.
  6. Auf das Fundament der Holzterrasse werden im nächsten Schritt die gut imprägnierten Balken befestigt, nicht ohne dass Sie die Streifen vorher mit einer Isolierschicht versehen.
  7. Schließlich werden die Terrassenbretter auf den Balken befestigt und fertig ist die Holzterrasse.
Teilen: