Alle Kategorien
Suche

Fugenkratzer für Fliesen – so benutzen Sie ihn

Fugenkratzer für Fliesen – so benutzen Sie ihn2:49
Video von Brigitte Aehnelt2:49

Möchten Sie beschädigte Fliesen oder rissige Fugen erneuern? Der Fugenkratzer hilft Ihnen bei der richtigen Vorbereitung. Mit ihm entfernen Sie gründlich alten Fugenzement und Fliesenkleber.

Was Sie benötigen:

  • Fugenkratzer
  • Hammer
  • Meißel

Dafür verwenden Sie einen Fugenkratzer

Den Fugenkratzer für Fliesen verwenden Sie, wenn Sie Fliesen auswechseln oder rissige Fugen erneuern möchten. Verwechseln Sie ihn beim Kauf nicht mit einem Fugenkratzer für Gehwegplatten.

  • Das Werkzeug dient dazu, das Fugenmaterial zwischen den Fliesen restlos zu entfernen. Das ist der erste Arbeitsschritt, wenn Sie eine einzelne Fliese entfernen möchten.
  • Fugenkratzer sind für wenige Euro in fast jedem Baumarkt erhältlich. Die Schneidkanten sind mit Hartmetall oder Diamantsplittern besetzt, wodurch sich auch sehr harter Fugenzement auskratzen lässt.
  • Es gibt auch elektrische Geräte mit entsprechenden Werkzeugaufsätzen, mit denen Sie Fugenzement sehr schnell entfernen können. Für das gelegentliche Auswechseln einzelner Fliesen lohnt sich die Anschaffung kaum. Die Handhabung erfordert auch etwas Übung, da Sie mit diesen Geräten schnell andere Fliesen beschädigen können. Wenn Sie allerdings auf einer größeren Fläche Fliesen oder Fugenfüllungen entfernen müssen, ist die Arbeit mit einem Fugenkratzer sehr mühsam. In diesem Fall kann sich der Kauf oder das Ausleihen eines solchen Gerätes lohnen.

So entfernen Sie einzelne Fliesen

  1. Wenn Fliesen beschädigt sind oder wenn Sie nachträglich Dekorfliesen einarbeiten möchten, müssen Sie einzelne Fliesen entfernen. Kratzen Sie zuerst mit dem Fugenkratzer die Füllung aus den Fugen, die die Fliese umschließen. Kratzen Sie aber nur den Fugenzement heraus, nicht das Wandmaterial.
  2. Danach können Sie die Fliese Stück für Stück mit Hammer und Meißel entfernen. Stellen Sie vorher durch entsprechende Abdeckungen sicher, dass nichts durch herunterfallende Stücke beschädigt wird.
  3. Jetzt brauchen Sie wieder den Fugenkratzer. Mit dem Werkzeug können Sie auch sehr gut die Reste des Fliesenklebers entfernen.
  4. Bevor Sie die neuen Fliesen aufkleben und verfugen, muss die Fläche glatt geschliffen und frei von altem Fliesenkleber und Fugenzement sein.

Falls die Fliesen, die Sie auswechseln möchten, an eine Silikon- oder Acrylabdichtung stoßen, müssen Sie diese zunächst gründlich entfernen und nach dem Auswechseln der Fliesen vollständig erneuern.

Verwandte Artikel