Alle Kategorien
Suche

Fugen versiegeln - so wird's gemacht

Fugen finden sich in jeder Wohnung, im Bad, in der Küche und sogar auf der Terrasse. Diese vorhandenen Fugen müssen Sie natürlich versiegeln, entweder nach dem Verlegen der Fliesen/Platten oder als Auffrischung nach einer bestimmten Zeit.

Mit einer Spritzpistole die Fugen versiegeln
Mit einer Spritzpistole die Fugen versiegeln

Was Sie benötigen:

  • Fugenmasse
  • Tuch
  • Spritzpistole für Fugenmasse

Welche Fugen eine Wohnung besitzt

  • Sobald Fliesen oder Platten verlegt werden, entstehen automatisch Fugen: Als Fugen werden die leeren Spalten zwischen den Platten bzw. Fliesen bezeichnet. Diese Definition verdeutlicht, dass die Fugen versiegelt werden müssen. Ansonsten könnte sich in diesen Zwischenräumen Dreck sammeln, der anschließend zum Schimmeln anfangen könnte.
  • Nachdem also Fugen sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich einer Wohnung auftreten können, muss bei der Versiegelung der Fugen darauf geachtet werden, dass die richtige Fugenmasse benutzt wird. Eine fachmännische Beratung erhalten Sie in jedem Baumarkt, oder Sie informieren sich im Voraus, z.B. im Internet.

Verschiedene Methoden zum Versiegeln der Zwischenräume

Abgesehen von der Tatsache, dass Sie die richtige Fugenmasse für den Außen- oder Innenbereich kaufen müssen, haben Sie noch die Wahl zwischen diversen Methoden, wie Sie die Fugenmasse verarbeiten wollen:

  • Sie können Fugenmasse kaufen, die sich in einer Dose befindet und die Sie mit einem Spachtel auf die Fliesen bzw. Platten auftragen. Bei dieser Variante sollten Sie darauf achten, dass der größte Teil der Masse in die Fugen läuft. Die überschüssige Fugenmasse, die sich auf den Platten oder Fliesen befindet, können Sie mit einem Tuch entfernen, sobald die Masse getrocknet ist. In der Regel dauert dies nur 30 Minuten.
  • Die zweite Möglichkeit besteht in der Benutzung einer Kartusche, die vorne spitz zuläuft und nur ein kleines Loch besitzt, aus der die Masse austreten kann. Mit dieser Kartusche können Sie genauer zielen und können so die Fugen versiegeln, ohne dass die Fliesen oder Platten beeinträchtigt werden. Zum perfekten Auftragen können Sie diese Kartusche in eine Spritzpistole für Fugenmasse einlegen. Dies erleichtert das Versiegeln und führt zu einem professionellen Ergebnis.
  • Als dritte Variante kommt die Kartusche infrage, die oben einen Schwamm besitzt. Aus diesem Schwamm tritt die Masse aus und läuft in die Fugen hinein. Allerdings kann es hier wie bei der Variante eins passieren, dass sich überschüssige Fugenmasse auf den Fliesen oder Platten niederlegt. Diese Masse können Sie nach dem Trocknen der Masse abwischen.
Teilen: