Alle Kategorien
Suche

Für Weihnachtslieder Tabs auf der Gitarre lernen

Wer gerne Weihnachtslieder ohne Noten auf der Gitarre spielen möchte, kann gerne mit den sogenannten Tabs vorlieb nehmen.

Übung macht den Meister.
Übung macht den Meister.

Wie Sie Weihnachtslieder mit Tabs spielen lernen

"Tab" ist eine Abkürzung für das Wort Tabulatur. Es handelt sich hier um eine bestimmte Methode, Gitarrenmusik in Form von Zahlen aufzuschreiben.

  • Die Gitarre selbst besitzt sechs Seiten (von oben nach unter gezählt E, A, D, G, H, E), die noch zusätzlich in Bünde unterteilt werden. Die Bundanzahl zählt man von links nach rechts (1. Bund, 2. Bund etc.).
  • Jemand, der die Zeichensprache der Tabulatur verwendet, zeichnet unter die 5 Notenlinien zusätzlich die 6 Gitarrenseiten auf, unterteilt sie in Bünde und platziert bestimmte Zahlen auf bestimmten Seiten.
  • Die Zahlen geben eine genaue Auskunft darüber, welcher Finger welche Seite in welchem Bund drücken muss. Die Zahl befindet sich nämlich genau auf der Seite, die auch angeschlagen wird.    
  • Gerade in den anfänglichen Bünden entspricht die Bundzahl immer dem drückenden Finger (1=Zeigefinger, 2=Mittelfinger, 3=Ringfinger, 4=kleine Finger, 0= die betreffende Leerseite - sie muss ohne zu drücken angeschlagen werden).
  • Während Sie die ersten drei Seiten E, A und D immer mit dem Daumen anschlagen sollten, wird die vierte Seite G mit dem Zeigefinger, die fünfte Seite H mit dem Mittelfinger und die dünne Seite E mit dem Ringfinger angeschlagen.
  • Die Bedeutung der Tabs und der mit ihnen zusammenhängenden Spieltechnik lässt sich sehr gut an einem Beispiel verdeutlichen. Öffnen Sie hierzu die Internetseite www.google.de und tragen in das Suchfeld "Tabs Gitarre Weihnachtslieder" ein. Sie werden schnell den Titel "15 bekannte deutsche Weihnachtslieder" entdecken. Gleich am Anfang befindet sich das Weihnachtslied "Stille Nacht, Heilige Nacht".
  • Nehmen Sie nun Ihre Gitarre in die Hand, um den ersten Takt zu üben. Unter den ersten beiden Noten g und d (die Zahlenbezeichnung der Tab verläuft parallel zu der Note, die sie jeweils betrifft) steht die 3 auf der ersten Gitarrenseite E und die 0 auf der dritten Gitarrenseite. Sie nehmen nun Ihren Ringfinger und drücken die erste Seite E im dritten Bund, wobei Sie diese mit dem Daumen anschlagen. Parallel dazu muss die dritte Seite D (in diesem Fall mit dem Zeigefinger) angeschlagen werden. Dies ist an der Zahl 0 deutlich erkennbar. Ein kurzer Blick zu der Notenschrift verrät, dass die beiden ersten Noten g und d untereinander stehen und deswegen gleichzeitig gespielt werden müssen.
  • Die nächste Note h muss mit dem Mittelfinger (2) auf der zweiten Seite A, im zweiten Bund gedrückt werden, während der Daumen die zweite Seite anschlägt. 
  • Anschließend folgt das nächste Zeichen (unter der Note d) mit der Zahl 0 auf der dritten Seite D. Hier bitte einfach die Seite mit dem Daumen anschlagen, ohne etwas zu drücken. Das Gleiche gilt für die vierte Seite G mit der Zahl 0.
  • Im nächsten Schritt (Note a) drücken Sie die vierte Seite G mit dem Mittelfinger im zweiten Bund und schlagen diese mit dem Zeigefinger an.
  • Jetzt nähern Sie sich langsam dem Ende des Taktes und beenden ihn mit dem Anschlag der fünften Seite H mit dem Ringfinger. Das Zeichen 0 verrät deutlich, dass die Seite H allein angeschlagen werden muss.  
  • Mithilfe dieses Prinzips lassen sich die übrigen Takte erarbeiten. Es ist jedoch schwierig, mit den Tabs zu arbeiten, ohne die Notenwerte zu kennen. Hier sollten Sie sich unbedingt schlau machen, denn es ist wichtig zu wissen, wie schnell oder wie langsam ein Lied gespielt wird.
  • Es ist ebenso ratsam, einen Kurs zu belegen oder bei einem Gitarrenlehrer Unterricht zu nehmen. Der Lehrer erklärt Ihnen die Grundlagen von Anfang an, sodass Sie durch einfache Übungen schwierigere mit der Zeit  werden meistern können.
Teilen: