Alle Kategorien
Suche

Für Weihnachten Servietten falten - so falten Sie einen Tannenbaum

Servietten dürfen auf keiner festlichen Tafel fehlen. Zu Weihnachten können Sie typische Motive wie Sterne oder Tannenbaum falten und so eine unverwechselbare Atmosphäre zaubern, die nichts kostet.

Weihnachtliche Servietten sind das i-Tüpfelchen am Tisch.
Weihnachtliche Servietten sind das i-Tüpfelchen am Tisch. © KFM / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • grüne Servietten (Stoff oder Papier)
  • etwas Übung
Bild 0

Weihnachten mit festlichen Motiven feiern

Wenn die Servietten ein Muster aufweisen, legen Sie dieses nach unten.

  1. Falten Sie die Serviette auseinander und legen sie so vor sich hin, sodass die Unterkante eine gerade Linie bildet.
  2. Denken Sie sich eine imaginäre Faltlinie in der Mitte, legen Sie die rechte Seite genau in der Mitte zusammen, beide Kanten schließen bündig ab.
  3. Falten Sie die oberen Ecken etwa zwei Zentimeter zur Mitte.
  4. Anschließend nehmen Sie die rechte obere Ecke und legen Sie über die gedachte Mittellinie. Je stärker Sie über die Mittelinie knicken, desto spitzer wird der Tannenbaum. Legen Sie die linke Ecke über die rechte. Sie müssen nun an der Oberseite ein spitzes Dreieck sehen - die Baumspitze.
  5. Schlagen Sie nun den unteren Teil der Serviette so nach oben, dass an der Oberkante nur noch ein kleines Dreieck zu sehen ist.
  6. Denken Sie sich unterhalb der entstandenen Faltlinie weitere fünf Zentimeter dazu, zu dieser Linie schlagen Sie das Rechteck wieder zurück.
  7. Nehmen Sie die rechte, untere Ecke und falten sie so nach innen, dass eine kleine dreieckförmige Tasche entsteht. Achten Sie darauf, dass die vertikale Kante möglichst gerade verläuft, diese bildet später den Stamm.
  8. Mit der anderen Seite verfahren Sie genauso.
  9. Drehen Sie die Serviette um. Fertig!
Bild 2

Servietten falten - wichtige Hinweise

  • Verwenden Sie zu Weihnachten bedruckte Papierservietten, damit sich die Knicklinien nicht so stark abzeichnen. Noch besser sind Servietten aus einem festen Leinenstoff. Je dichter das Material, desto besser können Sie es zu einer Form zusammenlegen.
  • Wenn das Motiv fertig ist, können Sie es noch mit einem Bügeleisen fixieren.
  • Wenn Sie wollen, können Sie den Tannenbaum zusätzlich mit kleinen Sternen oder anderen Dekosteinen "behängen".
  • Beginnen Sie nicht erst an Weihnachten mit dem Üben. Je leichter Ihnen das Zusammenlegen fällt, desto weniger Stress werden Sie am Festtag haben.
Bild 4
Bild 4
Bild 4
Teilen: