Alle Kategorien
Suche

Für Hackbraten eine Soße zubereiten - zwei Rezepte

Zu einem frischen Hackbraten sollten Sie in jedem Fall auch eine leckere Soße servieren. Je nach Geschmack können Sie zum Beispiel eine Champignon- oder Zwiebelsoße zubereiten. Beiden Varianten passen zu diesem Fleischgericht.

Mit Zwiebeln können Sie eine leckere Soße für Ihren Hackbraten kochen.
Mit Zwiebeln können Sie eine leckere Soße für Ihren Hackbraten kochen.

Zutaten:

  • Für eine Champignonsoße:
  • 250 g Champignons
  • 250 g Crème fraîche
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Petersilie
  • 1 TL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für eine Zwiebelsoße:
  • 5 Zwiebeln
  • 500 g passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Curry
  • 1 Schuss Essig
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Eine Soße mit Champignons zubereiten

Eine Champignonsoße passt ideal zu einem leckeren Hackbraten.

  1. Für die Champignonsoße müssen Sie als Erstes die Zwiebel sehr fein zerkleinern. Da dies für ungelernte Köche meist sehr schwierig ist, ist ein elektrischer Zerkleinerer empfehlenswert.
  2. Geben Sie nun einen TL Öl in eine Bratpfanne oder wahlweise auch in einen Kochtopf und schwitzen Sie darin die Zwiebel an.
  3. Währenddessen sollten Sie die Champignons waschen und dann hauchdünn in Scheiben schneiden.
  4. Im Anschluss geben Sie die Champignons zu der Zwiebel und braten die Zutaten dann weitere 5 Minuten.
  5. Rühren Sie als Nächstes die Crème fraîche unter und schmecken Sie die Soße noch mit Salz und Pfeffer ab.
  6. Zum Schluss können Sie noch frisch gehackte Petersilie hinzugeben und dann die Soße ca. 3 Minuten lang aufkochen, bevor Sie sie zu Ihrem Hackbraten servieren.

Rezept für eine Zwiebelsoße zum Hackbraten

Auch eine Zwiebelsoße kann wirklich einfach zubereitet und zum Hackbraten aufgetischt werden.

  1. Damit Sie die Soße zubereiten können, schälen Sie zunächst die benötigte Zwiebel und zerschneiden diese schließlich in Ringe.
  2. Geben Sie danach zum Braten etwas Öl in Ihre Bratpfanne, um darin die Zwiebel, das Tomatenmark und auch das Currypulver anzubraten.
  3. Wenn sich ein leichter Bratensatz in der Pfanne gebildet hat, können Sie als Nächstes sowohl die passierten Tomaten als auch den Essig unterrühren.
  4. Nun können Sie die Soße noch nach Ihrem Geschmack würzen. Paprikapulver, Salz, Pfeffer und etwas Zucker runden den Geschmack ab.
  5. Kochen Sie die Zwiebelsoße nun ca. 10-15 Minuten ein, damit Sie dickflüssig wird.
Teilen: