Alle Kategorien
Suche

Für einen Zerspanungsmechaniker einen Eignungstest konzipieren - worauf Sie achten sollten

Wenn Ihnen im Rahmen der künftigen Lehrlingsausbildung die Aufgabe der Eignungstesterstellung für die Berufsrichtung "Zerspanungsmechaniker" übertragen wurde, müssen Sie nicht nur das Berufsbild eines Zerspanungsmechaniker kennen und in diesen Eignungstest einfließen lassen. Für diese Berufsrichtung muss z. B. ein technisches und räumliches Vorstellungsvermögen vorhanden sein. Damit die passenden Auszubildenden gefunden werden, sollten die wesentlichen Voraussetzungen anhand eines Eignungstestes abgefragt werden.

Eignungstest für Zerspanungsmechaniker bedarfsgerecht erstellen
Eignungstest für Zerspanungsmechaniker bedarfsgerecht erstellen

Was Sie benötigen:

  • technische Kenntnisse
  • kaufmännische Kenntnisse
  • Erfahrung in Eignungstesterstellung
  • Fachkenntnisse
  • Kentnisse über Berufsbild Zerspanungsmechaniker
  • Ausbildereignung

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zerspanungsmechaniker-Ausbildung prüfen

  • Von einem ausgebildeten Zerspanungsmechaniker werden heute verschiedene Fertigkeiten verlangt, wozu auch das Fräsen, Drehen, Schleifen, Bohren und diverse Bearbeitungstätigkeiten an CNC-Maschinen zählen. Dazu ist ein gutes technisches und räumliches Vorstellungsvermögen die Grundvoraussetzung, damit eine gelungene Berufslaufbahn gewährleistet werden kann und Ausbildungsabbrüche auf ein Minimum reduziert werden.
  • Da für es den Berufsalltag eines Zerspanungsmechanikers unerlässlich ist, präzise Messungen und Kontrollaufgaben durchzuführen, um eine qualitativ hochwertige Arbeit zu leisten, sollte bereits bei einem Eignungstest das Berechnen von Körpern und Flächen, das Beherrschen von Maßeinheiten sowie notwendige Bruch- und Prozentrechenaufgaben abgefragt bzw. getestet werden. Fachspezifische Physik- und Matheaufgaben können hierbei die Stärken der Prüflinge herausfiltern.
  • Das Anwenden der Grundregeln von Mathematik und Physik sowie physikalische Grundlagen und Gesetze von der Mechanik, Kraft und Energieberechnung sollten beim Lösen der Aufgaben dieses Eignungstestes dem Prüfling nicht allzu schwerfallen.

Durch Eignungstest Persönlichkeit erkennen

  • Auch im betrieblichen Alltag muss zuverlässig mit Kollegen zusammengearbeitet werden können.
  • Deshalb ist es bereits bei einem Eignungstest hilfreich, Durchhaltevermögen und Teamfähigkeit anhand verschiedener Aufgaben zu testen. "Soft Skills" sind auch hier gefragt!
  • Ebenso sollte ein Zerspanungsmechaniker ein gutes Allgemeinwissen besitzen. Daher kann dies anhand einiger Fragestellungen aus dem aktuellen Tagesgeschehen (Politik und Wirtschaft) bei einem Eignungstest für diese Berufsrichtung mit einfliesen.
  • Ferner kann logisches Denken durch Testverfahren bzw. eines passenden Aufgabentyps geklärt werden.
  • Ob ein kleineres, einfaches Werkstück ausgemessen und auf Papier gezeichnet werden soll, entscheidet das Unternehmen selbst.
  • Nicht zuletzt sollte der künftige Auszubildende die neue deutsche Rechtschreibung beherrschen und Frage- bzw. Problemstellungen und diverse betriebliche Dokumentationen ohne größere Schwierigkeiten erledigen können. Dies kann beispielsweise durch einen Aufgabentyp getestet werden, wo gängige Rechtschreibregeln abgefragt werden und kleine Textbeschreibungen erledigt werden sollen.

Die Lösungswege für Einstellungstests müssen berufsbezogen mit vorheriger Vorbereitung möglich sein. Eine konkrete Fragestellung ist auch bei dieser Testsituation unumgänglich.

Teilen: