Alle Kategorien
Suche

Für ein Herbarium Blätter richtig vorbereiten - so wird's gemacht

Jeder muss in der Schulzeit ein Herbarium anlegen. Dann geht die Suche nach geeigneten Naturmaterilien los. Damit es ein gutes Ergebnis wird, müssen die Blätter sorgfältig eingesammelt und verstaut werden.

Sammeln Sie Material für das Herbarium.
Sammeln Sie Material für das Herbarium.

Was Sie benötigen:

  • Pflanzenteile
  • Blätter
  • Löschblätter
  • Bücher

Ihr Herbarium benötigt die richtigen Materialien

Für ein Herbarium ist ein Spaziergang unausweichlich. Am Besten eignen sich Waldgebiete aufgrund ihres Angebotes an Ressourcen. Dort finden Sie die richtigen, und im Herbst auch bunten, Blätter für Ihre Sammlung.

  • Gehen Sie mit offenen Augen durch Ihr Sammelgebiet.
  • Verletzen Sie während Ihrer Sammelleidenschaft bitte keine Pflanzen. Suchen Sie lieber am Boden nach heruntergefallenem Material.
  • Gehen Sie auf eine bewusste Suche, da nicht das erste Blatt gleich das Beste sein wird. Nehmen Sie auch möglichst je zwei oder drei Exemplare mit, da beim Transport ein Blatt geknickt oder zerrissen werden kann.
  • Platzieren Sie Ihre gesammelten Objekte in einem Block oder in einer Folie. Trennen Sie dabei alle gesammelten Blätter. So können sie sich gegenseitig nicht beschädigen.
  • Vermeiden Sie vollgestopfte Rucksäcke oder Taschen. Dadurch werden die Blätter nur beschädigt und eignen sich dann nicht mehr für Ihr Herbarium.
  • Denken Sie daran, dass Sie alsbald die Weiterverarbeitung der Objekte angehen und die Blätter nicht eine Zeit lang irgendwo liegen lassen, wodurch sie sich in der Form verändern.

So pressen Sie die Blätter für Ihre Sammlung richtig

Ein wichtiger Punkt für den Erfolg einer Blättersammlung ist das Pressen. Dabei wird jedes Blatt für die Nutzung in einem Herbarium getrocknet. Und so können die Blätter für eine lange Zeit anschaulich aufbewahrt werden.

  1. Nehmen Sie sich dicke Bücher zur Hand. Diese dienen als Ballast zum Pressen.
  2. Nun werden Sie in einem Block oder in einem anderen Buch eine beliebige Seite aufschlagen.
  3. Jetzt verkleiden Sie die aufgeschlagene Seite mit Löschblättern oder einem anderen saugfähigen Material. Die abgegebene Feuchtigkeit wird im Verlauf von diesem aufgesogen.
  4. Als Nächstes legen Sie ein Blatt auf das ausgelegte Material. Gehen Sie dabei sehr sorgfältig vor, da die Blätter sehr fragil sind.
  5. Sie sollten jeweils nur ein Blatt in die aufgeschlagene Seite legen.
  6. Über diesem Blatt positionieren Sie anschließend noch eine Schicht des saugfähigen Materials.
  7. Jetzt blättern Sie ein paar Seiten des Buches weiter und verfahren mit dem nächsten Blatt auf dieselbe Weise. Sie können bei dünnen Vorlagen auch ein Neues benutzen.
  8. Nach dem Einlegen des letzten Blattes müssen Sie Ihre Sammlung pressen. Dazu dienen die dicken Wälzer. Lexika oder Kompendien eignen sich dafür besonders gut.

Nach genügend Zeit können Sie Ihr Herbarium nun anlegen. Die getrockneten Blätter lassen sich nun, unter Vorsicht der Zerbrechlichkeit, auf einem Papier oder einer Collagenwand, besipielweise als Raumschmuck, anbringen.

Teilen: