Alle Kategorien
Suche

Für die eigene Mode Werbung machen - Tipps

Wer eigene Mode entwirft, weiß, wie schwer es ist, sich damit auch durchzusetzen. Mit der richtigen Werbung gelingt Ihnen vielleicht der Durchbruch.

Mit Pfiff machen Sie Ihre Mode berühmt!
Mit Pfiff machen Sie Ihre Mode berühmt!

Was Sie benötigen:

  • Eigenkapital

Mode durch sich selbst bekannt machen

  • Designer sollten zu ihrer Marke stehen. Die beste Möglichkeit, Ihre Mode bekannt zu machen, ist, sie selbst zu tragen. Eine bessere Werbung gibt es nicht. Gefällt Ihr Kleidungsstil auch anderen Leuten, werden sie Sie auf jeden Fall ansprechen – vor allem dann, wenn es sich um Frauen handelt.
  • Natürlich können Sie nicht ganz groß auf Ihre Kleidung Ihren Namen sticken o. Ä. Aber Sie können auf Ihrem Auto Reklame für sich oder Ihre Boutique machen. Das fällt in jedem Fall auf. Haben Sie dann noch einen einprägsamen Namen, bleibt dieser im Gedächtnis des Interessenten hängen.

Werbung durch öffentliche Maßnahmen machen

Wie jeder andere Anfänger – egal in welchem Bereich – müssen Sie erst einmal viel Geld in die Werbung für Ihre Mode investieren. Nur so erreichen Sie eine breite Schicht.

  • Produzieren Sie eine kurze Radiowerbung. Wahlweise können Sie auch zu einem Podcast greifen, den Sie im Internet auf allen gängigen Modeseiten und auf Seiten veröffentlichen, die rege besucht werden. Dazu gehören eBay, SPIEGEL ONLINE und BILD.de.
  • Schalten Sie Anzeigen in Tageszeitungen und in Modezeitschriften. Wenn es Ihr Geldbeutel hergibt, können Sie diese Reklame mit Fotos Ihrer Entwürfe veröffentlichen.
  • Nehmen Sie an Modemessen teil. Machen Sie sich bekannt. Sorgen Sie dafür, dass Sie auffallen, indem Sie Ihren Stand vielleicht besonders ungewöhnlich gestalten.
  • Lassen Sie sich eine eigene Website erstellen und verlinken Sie Ihre Homepage mit anderen Seiten. Selbst wenn Sie nur einen Blog führen, sollten Sie diese Möglichkeit nutzen.
  • Laden Sie Vertreter der lokalen Presse zu sich ein und stellen Sie Ihre Arbeit vor. Manchmal ist das der Beginn einer großen Designerkarriere.
Teilen: