Alle Kategorien
Suche

Für den Führerschein ein biometrisches Foto machen - so geht's

Seit dem Jahr 2009 ist auch für den Führerschein ein biometrisches Foto gesetzlich vorgeschrieben. Über Sinn und Unsinn dieser Regelung könnte man sich zwar streiten, letztendlich kommen Sie um die Anfertigung eines solchen Fotos aber nicht herum, wenn Sie die Fahrerlaubnis tatsächlich bekommen möchten. Das ist aber auch halb so wild. Wenn Sie wissen, welche Vorgaben für ein biometrisches Lichtbild gelten, können Sie dieses ganz einfach selbst anfertigen und sich den Gang zum Fotografen sparen.

Nach bestandener Führerscheinprüfung auf zur Führerscheinstelle.
Nach bestandener Führerscheinprüfung auf zur Führerscheinstelle.

Was Sie benötigen:

  • gute Kamera
  • geeigneten Hintergrund
  • passende Kleidung
  • guten Drucker

Ein biometrisches Foto können Sie sich entweder bei einem Fotografen oder in einer Fotokabine erstellen lassen. Falls Ihnen das zu teuer oder zu umständlich ist und Sie zu Hause über einen guten Drucker verfügen, können Sie sich ein biometrisches Führerscheinfoto auch selbst anfertigen - und zwar mit einem kostenlosen Online-Generator. Dieser hilft dabei, das selbst geschossene Bild richtig zu positionieren. Danach kann es bequem auf dem eigenen Drucker ausgedruckt werden.

So erhält Ihr Bild eine perfekte Qualität

  • Schießen Sie das Führerscheinfoto in einem hellen Raum, damit es eine gute Qualität hat. Ein Bild mit Verfärbungen oder einem intensiven Farbstich wird nicht akzeptiert. 
  • Achten Sie darauf, dass der Hintergrund gleichmäßig (keine Muster) ist und einen Kontrast zu Ihrer Gesichts- und Haarfarbe sowie zu Ihrer Kleidung darstellt. Sehr gut geeignet ist eine Kombination von dunkler Kleidung und hellem Hintergrund.

Wichtige Vorgaben für ein biometrisches Führerscheinfoto

  • Positionieren Sie sich ganz gerade vor die Kameralinse - möglichst etwa einen Meter vom Hintergrund entfernt - und blicken Sie neutral - ohne zu lächeln - direkt in die Kamera.
  • Achten Sie darauf, dass der Mund geschlossen bleibt und dass keine Schatten auf Ihrem Gesicht entstehen.
  • Halten Sie Kopf und Oberkörper gerade und drehen Sie sich nicht zur Seite.
  • Falls Sie eine Brille tragen, achten Sie darauf, dass die Brillengläser nicht spiegeln oder das Blitzlicht reflektieren. Die Gläser dürfen auch nicht zu dunkel sein. Die Augen sollte man deutlich erkennen können.
  • Sollten Sie aus religiösen Gründen eine Kopfbedeckung tragen, so ist es erforderlich, dass das Gesicht von der unteren Kinnkante bis zur Stirn erkennbar bleibt. Sonst sind keine Kopfbedeckungen erlaubt.


Wenn Sie diese Tipps beachten, ist Ihr biometrisches Foto perfekt. Viel Spaß beim Knipsen.

Teilen: