Alle Kategorien
Suche

Für das Baby einen Winterschlafsack nähen - so geht's

Einen mollig warmen Winterschlafsack für das Baby kann man leicht selber nähen. Auch den Schnitt kann man bei Bedarf selbst herstellen. Dieser Schnitt ist sehr einfach und lässt sich nach Geschmack variieren.

Ein mollig warmer Winterschlafsack fürs Baby ist schnell genäht.
Ein mollig warmer Winterschlafsack fürs Baby ist schnell genäht.

Was Sie benötigen:

  • dünner Stoff für 4-mal den Schnitt oder dicker Stoff für 2-mal den Schnitt
  • nach Bedarf 2-mal 66 cm x 40 cm x 1 cm dicke Vlieseline oder Molton oder Biber (Futterstoff)
  • Schrägband
  • Nähgarn
  • bis zu 88 cm langer Reißverschluss
  • Schneiderschere
  • Packpapier
  • Nähmaschine

Der Schnitt für einen einfachen Winterschlafsack

  1. Für das Vorder- und Rückteil Ihres selbst hergestellten Baby Winterschlafsacks zeichnen Sie auf Packpapier o. Ä. ein Rechteck von 66 cm x 40 cm (Länge x Breite).
  2. Sie können das Papier aber auch gleich falten und 33 cm x 20 cm ausschneiden.
  3. Die unteren Kanten können Sie je nach Ihrem Geschmack abrunden, indem Sie den Schnitt für den Baby Winterschlafsack in der Mitte falten und eine gleichmäßige Abrundung aufzeichnen und die Kante abschneiden.
  4. Für die Schulterabrundung messen Sie von außen auf dem gefalteten Schnitt 13 cm der Oberkante ab und machen eine Markierung. Längs messen Sie 3 cm ab. Diese beiden Punkten verbinden Sie mit einer Rundung, die außen stärker beginnt und dann immer gerader ausläuft. Die Kante schneiden Sie ab.
  5. Für den Ausschnitt nehmen Sie die verbleibenden 14 cm zwischen den beiden äußeren 13 cm Schulternaht. Sie messen 4 cm tief an der Faltkante und verbinden diesen Punkt mit der Schultermarkierung in einer großzügigen Rundung. Das Innere schneiden Sie heraus.
  6. Ein Cape passt zu vielen verschiedenen Anlässen. So eignet es sich für diverse …

  7. Für die Ärmel schneiden Sie ein 36 cm x 30 cm großes Rechteck aus. Dieses falten Sie wieder der Länge nach in der Mitte. Dann messen Sie auf einer der kürzeren Seiten ab der Faltkante 10 cm ab, machen eine Markierung und verbinden diese mit der oberen Kante des Ärmels mit einem Lineal.
  8. Dies ergibt die Ärmelschrägung. Die Kante schneiden Sie ab.

Einen Schlafsack fürs Baby selber nähen

  1. Wenn Sie keinen dicken Stoff für Ihren Baby Winterschlafsack gewählt haben, schneiden Sie die Schnitte zweimal aus dem Stoff zu und füttern den Schlafsack mit Vlieseline, Molton oder anderen Futterstoffen. Diese müssen Sie ebenfalls zuschneiden. Alternativ können Sie den Baby Winterschlafsack auch aus einem Außenstoff und innen Fleece nähen.
  2. Denken Sie beim Zuschneiden bitte immer daran, 1 cm für den Saum dazuzugeben.
  3. Als Erstes nähen Sie die Schulternähte des Baby Winterschlafsacks zusammen. Den Futterstoff können Sie je nach Dicke entweder direkt mit annähen oder Sie heften ihn mit der Hand an einzelnen Stellen an, sodass er innen nicht verrutschen kann.
  4. Wenn Sie den Winterschlafsack fürs Baby füttern wollen, müssen Sie natürlich die beiden stoffgleichen Teile mit der Innenseite aneinandernähen.
  5. An der Außenseite nähen Sie jetzt die Ärmel an.
  6. Nun können Sie in einer Naht die rechte Außennaht und die Ärmelnaht schließen.
  7. Dann beginnen Sie erst mit dem Einnähen des Reißverschlusses, der vom Fußteil aus über die linke Seitennaht bis zum Ärmelloch laufen soll. Man kann aber auch als Allererstes den Reißverschluss einnähen und erst dann die übrigen Nähte schließen.
  8. Jetzt schließen Sie die übrige Seitennaht und den linken Ärmel.
  9. Die Ärmel und den Ausschnitt fassen Sie mit Schrägband ein. 

Die Schwierigkeit bei dieser Näharbeit besteht darin, dass die Außen- und Innenseite sauber vernäht sein muss. Daher sollten Sie nur als geübte Näherin die Variante mit dem doppelten Stoff oder den zwei Stoffen mit Fleece als Innenseite wählen. Ungeübtere kaufen einfach einen dickeren beidseitig verwendbaren Stoff, der jedoch weich und angenehm zu tragen sein muss.  

Teilen: