Alle Kategorien
Suche

Führungen einer Schiebetür reparieren - so geht's

Die Führungen einer Schiebetür sind für vieles sehr anfällig. Rost, Wettereinfluss und Verschleiß machen vor der Führung keinen halt und beschädigen sie im Laufe der Zeit immer mehr. Wenn die Tür dann endgültig hinüber ist und man sich entscheidet, sie selbst zu reparieren, sollte man ein paar Dinge beachten.

Die Schiebetürreparatur verlangt viel Geschick ab.
Die Schiebetürreparatur verlangt viel Geschick ab.

Was Sie benötigen:

  • Kunstblech
  • Werkzeug (Schweißbrenner)
  • Träger
  • Metallsäge

So werden die Führungen repariert

Als Erstes sollten Sie das verrostete oder beschädigte Stück der Führung entfernen.

  1. Es kann aber auch sein, dass das Stück der Führung spröde oder löchrig ist. Auch dann ist eine Reparatur der Führung notwenig, damit der Schaden nicht durch die komplette Führung der Schiebetür fortschreitet.
  2. Um das beschädigte Stück der Führung zu entfernen, sollten Sie am besten selbst entscheiden, ob bei ihrer Führung, die Nutzung einer Metallsäge oder eines Schweißbrenners besser von Vorteil wäre. Haben Sie die Möglichkeit einen Schweißbrenner zu benutzen, so sollten Sie diesen vorziehen.
  3. Dann braucht man für das entfernte Stück ein passendes Ersatzteil. Das Ersatzteil kann ruhig größer sein als das Loch, da es ärgerlich ist, wenn man ein zu kleines Ersatzteil gekauft hat. Wenn es zu groß ist, kann man es immer noch zurechtschweißen und es seiner Reparaturstelle anpassen.
  4. Mit dem Kunstblechersatzteil kann nun die offengelegte Rinne der Schiebetür repariert werden. Ein Schweißbrenner ist hierbei von Vorteil, da das Kunstblech sofort mit der Naht des Loches verschweißt werden kann.
  5. Achtung: Bitte für Schutzkleidung sorgen, sonst kann die Arbeit mit einem Schweißbrenner gefährlich werden. Außerdem sollten Sie sich einen passenden Ort dafür suchen, damit nichts zerstört werden kann und Sie mit ihrem Arbeitswerkzeug kontrolliert arbeiten können.
  6. Nach dem Einbau des Blechteils fehlt nur noch ein Träger. Der Träger wird dann an passender Stelle ebenfalls gut verschweißt.

So schützen Sie Ihre Schiebetür

  • Wenn Sie ihre Schiebetürführungen vor Umwelteinflüssen, sowie Rost und Verschleiß schützen möchten, dann sollten Sie die Reparaturstelle mit einer Grundierung gründlich bearbeiten. (Dazu gehört auch das Lackieren und Wachsen der Reparaturstelle. Dies dient als gute Vorbeugung und macht die Führungen schwerer für schädliche Einflüsse angreifbar.)
  • Dann sollten Sie z. B. Unterbodenschutz darauf auftragen, wenn die Reparatur am unteren Teil der Schiebetür zu tätigen war, damit die Führungen noch lange beständig bleiben und nicht wieder so schnell kaputt geht.
Teilen: