Alle Kategorien
Suche

Fuchs und Henne nach Spielregeln spielen - so geht's

Fuchs und Henne nach Spielregeln spielen - so geht's1:55
Video von Bianca Koring1:55

Füchse fressen Hühner. Was in Märchen oft beschrieben wird, charakterisiert gleichzeitig die Spielregeln von "Fuchs und Henne". Das Gesellschaftsspiel existiert schon seit dem Mittelalter. Heute wie damals versuchen sich die Hennen in Sicherheit zu bringen, bevor sie auf dem Speiseplan eines Fuchses stehen. Was bei diesem Katz-und-Maus-Spiel erlaubt ist, erfahren Sie in der folgenden Regelbeschreibung.

Was Sie benötigen:

  • Spielbrett
  • Spielsteine

In fast jeder Spielesammlung, die es zu kaufen gibt, ist das Spiel "Fuchs und Henne" enthalten. Die Spielregeln sind einfach und ähneln denen von anderen bekannten Spielen wie "Dame": Zwei Spieler treten gegeneinander an, einer der beiden übernimmt die Rolle der Füchse und der andere die der Hennen.

Fuchs und Henne vorbereiten

  • Stellen Sie 20 Steine, die die Hennen darstellen, auf die Punkte des Spielbrettes.
  • Füllen Sie das Spielbrett von einer Seite her auf, sodass zwei Dreierreihen und zwei Siebenerreihen entstehen.
  • Stellen Sie die zwei Steine, die jeweils ein Fuchs sein sollen, in den äußersten Ecken des freibleibenden gegenüberliegenden Quadrats auf.

Die Spielregeln des Klassikers

  1. Die zwei Spieler sind abwechselnd am Zug. Spielen Sie die Hennen, beginnen Sie das Spiel.
  2. Sie dürfen die Hennen ein Feld nach vorn oder seitlich verrücken. Niemals darf eine Henne rückwärts gerückt werden. Ihr Ziel ist es, 13 Hennen in den Stall, also auf die gegenüberliegende Seite des Spielfelds zu bringen. Dort sind sie vor den Füchsen sicher.
  3. Spielen Sie die Figur des Fuchses, dürfen Sie nach dem Zug der Hennen Ihre Steine rücken. Die Füchse können ein Feld nach vorn, seitlich, aber auch rückwärts wandern. Nach den Spielregeln ist es als Fuchs Ihr Ziel, so viele Hennen wie möglich zu fressen und so zu verhindern, dass diese in den Stall kommen.
  4. Befinden Sie sich als Fuchs vor einer Henne, hinter der ein Punkt frei ist, überspringen Sie diese und nehmen sie vom Spielbrett. Sie ist gefressen worden. Mehrfachsprünge sind laut Spielregeln erlaubt, wenn direkt vor dem Spielstein wieder eine Henne steht, die einen leeren Punkt hinter sich hat.
  5. Vergessen Sie als Fuchs zu springen, darf Ihr Mitspieler die betreffende Fuchsfigur vom Spielbrett nehmen. Sie können die Figur erst wieder einsetzen, wenn Sie es geschafft haben, eine Henne zu fressen. Der Gegner darf den Fuchs dann an eine beliebige Stelle des Spielbretts stellen.

Haben die Füchse so viele Hennen gefressen, dass nicht mehr genug in den Stall kommen würden, hat der Fuchsspieler gewonnen. Hat der Spieler der Hennen 13 Steine gerettet, ist er Sieger.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos