Alle Kategorien
Suche

FSK von Avatar - darauf sollten Sie achten

Avatar gehört zu den erfolgreichsten Filmen der Welt. Viele Erwachsene und auch Kinder zählen diesen Film zu ihren Lieblingen. Allerdings gilt es beim FSK einige Punkte zu beachten.

Die FSK von Avatar ist mit 12 richtig eingeschätzt.
Die FSK von Avatar ist mit 12 richtig eingeschätzt.

Allgemeine Informationen zum Film Avatar

  • Der Film Avatar stammt aus der Feder des Regisseurs James Cameron und startete am 17.12.2012 auf der ganzen Welt. Die Gesamtlaufzeit beträgt ca. 170 Minuten und die Originalsprache ist Englisch. Produziert wurde der Film ausschließlich in den USA.
  • Hauptsächlich spielt der Film im Jahre 2154 und mahnt, dass die Rohstoffe der Erde völlig erschöpft sind. Deshalb müssen die Menschen auf einen fernen Planeten fliegen und nach anderen Rohstoffen suchen. Das Problem liegt jedoch darin, dass bei der Gewinnung neuer Stoffe der Lebensraum von Bewohnern des anderen Planeten zerstört wird.
  • Die Produktionskosten von Avatar betrugen rund 300 Millionen Dollar. Daher ist es neben Harry Potter und Spider-Man eines der teuersten Filme aller Zeiten. Die Ausgaben wurden von den Einnahmen der Kinobesuche wieder eingeholt und ausreichend gedeckt.
  • Die FSK wurde für 12 Jahre in Deutschland beantragt. In Amerika dürfen Jugendliche ab 15 Jahren den Film sehen. Die FSK ist länderabhängig und kann individuell entschieden werden.

Tipps zur FSK des Films

  • Unter der FSK versteht man die freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft und ist eine Organisation aus Deutschland, die jeden Film nach diversen Kriterien einstuft. Auch der Film Avatar wurde dementsprechend bewertet und zudem für Jugendliche ab 12 Jahren freigegeben. Nach neuer Norm dürfen ebenfalls Kinder ab 6 Jahren mit dem Einverständnis eines Erwachsenen solche Filme anschauen.
  • Die Geschichte und der Inhalt ist mit viel Gewalt verbunden und hat zudem eine anspruchsvolle Geschichte. Die Message, die der Film überbringen soll, ist ebenfalls kaum von Kindern unter 12 Jahren zu verstehen und ist daher berechtigt mit einer FSK 12 angepriesen.
  • Das Animierte und der Disney-Charakter suggeriert, dass es sich bei Avatar um einen Kinderfilm handelt. Deshalb ist es schwer missverständlich, dass es dennoch ein Film für Erwachsene ist, der sehr tiefgründig sein soll und für Kinder nicht sehr gut geeignet ist.
Teilen: