Alle Kategorien
Suche

Frühjahrsbepflanzung auf dem Balkon - Ideen und Anregungen

Nach einem lange, tristen Winter sehnen sich viele Menschen nach der Farbenpracht des Frühlings. Mit der passenden Frühjahrsbepflanzung läuten Sie die lebhafte Jahreszeit standesgemäß ein und vertreiben auch den letzten grauen Wintermief. Wählen Sie den Blumenschmuck standortgemäß aus und ergänzen ihn mit dekorativen Elementen, um sich eine duftende Pflanzenoase zu schaffen.

Holen Sie Farbe auf Ihren Balkon.
Holen Sie Farbe auf Ihren Balkon. © Grey59 / Pixelio

Frühjahrsbepflanzung farblich aufeinander abstimmen

  • Kombinieren Sie hängende und rankende Pflanzen mit hochwachsenden Gewächsen, bei der Farbwahl sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Holen Sie sich den Frühling auf den Balkon, indem Sie die klassischen Frühlingsblüher einsetzen. Auch blühende Kräuter passen gut in den Frühling.
  • Für Anfänger sehr gut geeignet sind Stiefmütterchen, die es in vielen verschiedenen Farben gibt. Auch Geranien sind eine gute Wahl. Rosafarbene oder rote Hängegeranien können Sie auch für die Gestaltung einer Blumenampel einsetzen. Ergänzen Sie diese mit farbiger Kapuzinerkresse, die sehr üppig wächst, aber kaum Ansprüche an die Pflege stellt.
  • Zwiebelpflanzen sind die klassische Frühlingswahl. Entscheiden Sie sich für die typischen Pflanzen des Frühjahrs: Tulpen, Narzissen oder Hyazinthen blühen besonders schön, wenn sie von wärmenden Sonnenstrahlen profitieren.
  • Mögen Sie es extravagant, sollten Sie sich für Weihrauch oder Bauernorchideen entscheiden. Letztere passen gut auf einen rustikaleren Balkon und eignen sich für alle Standorte sehr gut.
  • Diese Pflanzen ergeben ebenfalls ein buntes Bild: Vergissmeinnicht, Tausendschönchen, Ranunkel, Verbenen und Männertreu.

Balkonpflanzen nach Standort auswählen und pflegen

  • Wählen Sie die Frühjahrsbepflanzung nicht nur nach Ihrem persönlichen Geschmack, sondern auch nach dem Standort aus, damit die Pflanzen kräftig wachsen. Liegt Ihr Balkon größtenteils im Schatten, sind Begonien, Primeln und Fuchsien gut geeignet. Für sonnige und halbschattige Balkone wählen Sie Geranien oder Oleander aus.
  • Wählen Sie lieber wenige, dafür üppige Jungpflanzen als viele nur sehr kleine Pflanzen für Ihren Balkon. Entfernen Sie regelmäßig alte und abgestorbene Blüten, damit Ihre Frühjahrsbepflanzung lange schön blüht.
  • Klassische Frühjahrsblüher für den Balkon sind kälteempfindlich. Behalten Sie daher immer das Wetter im Auge, da es auch im Frühling noch zu Frost kommen kann. Schützen Sie die Pflanzen mit einem Vlies vor extremen Regenfällen und starken Winden - bei Nachtfrost sollten Sie die Kästen in den Keller stellen oder abdecken. Nach den Eisheiligen können Sie Ihre Pflanzen sicher nach draußen stellen.
  • Lassen Sie immer genug Platz zwischen den einzelnen Pflanzen, in einen 80 Zentimeter langen Kasten sollten Sie nicht mehr als fünf Pflanzen setzen. Nutzen Sie neben einer hochwertigen Blumenerde Spezialdünger für Balkonpflanzen.
  • Planen Sie eine Drainage ein. Sind im Balkonkasten keine Löcher, nutzen Sie Blähton. Kann das Gießwasser nicht ablaufen, verfaulen die Wurzeln.  

Ergänzen Sie die Frühjahrsbepflanzung mit passender Dekoration. Buchsbäume mit farbigen Bändern, bepflanzte Tontöpfe oder Weidenkörbchen ergeben eine stimmungsvolle Atmosphäre für die ersten Frühlingstage.

Teilen: