Alle Kategorien
Suche

Früher Schlafen gehen - Tipps

Früher Schlafen zu gehen, ist für manche normal, für andere eine Kunst, die einfach nicht verstanden wird. Mit einigen Tricks dürfte die Umstellung erfolgreich gelingen.

Rechtzeitig ins Bett kommen
Rechtzeitig ins Bett kommen

Optimale Grundbedingungen fürs Schlafen schaffen

  • Stehen Sie an dem Tag, an dem Sie früher ins Bett gehen wollen, bewusst früher als gewohnt auf. Somit erreichen Sie, dass Ihr Körper seinen Rhythmus verschieben muss und, so der Plan, sich früher nach dem Bett sehnt.
  • Verzichten Sie vor dem Schlafengehen unbedingt auf Koffein. Das bedeutet: Keinen Kaffee und keine Cola. Gelten dürfte das bereits 4 bis 6 Stunden vor dem Einschlafen - um auf Nummer sicher zu gehen.
  • Achten Sie darauf, dass in Ihrem Schlafzimmer eine angenehme Temperatur herrscht, bei der Sie gerne im Bett liegen. Für manche bedeutet das ein offenes Fenster, im Sommer eine Klimaanlage, für andere eine bereits vorgewärmte Decke.
  • Leiten Sie Ihren Körper bewusst zu Ruhe. Actionfilme, sportliche Aktivitäten und sonstige Dinge, die mit Spannung verbunden sind, arbeiten dagegen.
  • In der Regel brauchen Sie Ruhe, um selbst zur Ruhe zu kommen. Quengelnde Kinder, Telefonanrufe und ähnliche Faktoren gilt es, vorm Bettbesuch zu klären. Bitten Sie den Ehepartner um Rücksicht oder geben die Kinder für eine Nacht zu den Großeltern. Zudem schalten Sie das Handy und Telefon auf lautlos und hören dann am nächsten Tag einfach die Mailbox ab.
  • Bequeme Bettwäsche und Schlafkleidung werden immer wieder unterschätzt. Sehen Sie auf Ihre letzten Jahre zurück und überlegen Sie, mit welcher Kleidung oder welchem Bettbezug Sie gut geschlafen haben. Baumwolle, Polyester oder doch vielleicht das Adamskostüm?

Früher ins Bett gehen

  • Nehmen Sie sich 30 bis 60 Minuten vor dem geplanten Einschlaftermin Zeit und lesen in einem Sessel ein Buch. Romane, solange nicht mit zu viel Spannung, sind gut, ebenso Sachbücher. Daneben können Dokumentarfilme oder ein Gang durch den kühlen Garten angenehm sein.
  • Empfehlenswert ist es, wenn Sie sich dann einfach ins Bett legen, das Licht ausschalten bzw. die Gardinen zuziehen, und die Augen schließen. Sie sind nicht müde? Das ist irrelevant. Warten Sie einfach, bis Ihr Körper einschläft.
  • Durch das Wiederholen dieses gezwungenen Einschlafens dürfte bei Ihnen der Übergang zwischen Augen schließen und Einschlafen verkürzt werden. Ihr Körper gewöhnt sich daran und weiß, dass jetzt geschlafen werden muss.
Teilen: