Alle Kategorien
Suche

Früchte im Regenwald - Wissenswertes

Tropische Früchte in den Regalen von Supermärkten und Feinkostgeschäften sind längst ein vertrautes Bild für den Verbraucher. Das aus der zunehmenden Globalisierung resultierende größere Angebot richtet im Regenwald allerdings auch Schaden an.

Regenwälder bieten üppige Bedingungen.
Regenwälder bieten üppige Bedingungen.

Regenwald - ein ehemals naturbelassener Lebensraum

  • Als Regenwald wird eine Waldregion bezeichnet, deren Ökosystem weitgehend naturbelassen existiert und in der übers Jahr gesehen eine hohe Menge an Niederschlag fällt.
  • Unterscheiden lassen sich Regenwälder in tropische und in solche der sogenannten gemäßigten Breiten.
  • Im Amazonasbecken findet man das größte immergrüne Regenwaldgebiet der Tropen, es umfasst mehr als 50 Prozent des gesamten tropischen Regenwaldes auf der Erde.
  • Der Regenwald der gemäßigten Breiten existiert beispielsweise an den Küsten Nordamerikas und in Tasmanien.

Früchte, die im Regenwald gedeihen

  • Das Angebot an Früchten in deutschen Lebensmittelgeschäften besteht zu einem großen Teil aus solchen, die - zumindest ursprünglich - aus einem Regenwaldgebiet stammen. Manche werden bis heute auch nur dort angebaut und haben bis in die heimischen Supermärkte oder Feinkostgeschäfte einen weiten Weg zurückgelegt.
  • Früchte, die im Regenwald gedeihen, werden außer zum täglichen Gebrauch für die Zubereitung von Nahrung auch für die Herstellung von Medikamenten genutzt (z. B. die Papaya).
  • Die besonderen klimatischen Bedingungen im Regenwald bringen eine ungeheuere Vielfalt sowohl an Gemüse als auch an Früchten hervor. Allerdings besteht die Tendenz, nur wenige ertragreiche Sorten in Monokulturen anzubauen, was die Bandbreite der von Natur aus zur Verfügung stehenden Früchte enorm einschränkt und die Natur nachhaltig schädigt.
  • Früchte, die allgemein geschätzt und in großen Mengen nachgefragt werden, sind beispielsweise Feigen, Bananen, Avocados, Orangen, Kokosnüsse oder Papaya.
  • Zu den weniger bekannten Sorten gehört die Cherimoya, die auch unter der Bezeichnung Cremefrucht angeboten wird. Sie gehört zu den Magnoliengewächsen.
  • Die äußerlich einer Banane ähnelnde aromatische Curuba ist mit den Passionsfrüchten verwandt. Ihr leicht säuerlicher Geschmack erinnert an einen Apfel.
  • Doch nicht nur solche exotischen Exemplare entstammen dem Regenwald, ursprünglich kommen auch Zwiebeln, Tomaten oder Paprika aus dieser Region.
Teilen: