Alle Kategorien
Suche

Frostschutzmittel beim Auto nachfüllen - so geht's

Frostschutzmittel beim Auto nachfüllen - so geht's2:34
Video von Markus Eckert2:34

Frostschutzmittel im Auto ist in Mitteleuropa unabdingbar. Kühler und Scheibenwischeranlage brauchen spezielle Mittel, um auch bei Minusgraden funktionieren zu können. Wie Frostschutzmittel im Auto nachgefüllt werden, erfahren Sie im Folgenden.

Hierzulande wird ein Auto im Winter ohne Frostschutzmittel mit ziemlich großer Sicherheit irgendwann versagen, da sowohl die Flüssigkeit im Kühler als auch in der Scheibenwischeranlage spezielle Mittel brauchen, um auch bei Minusgraden zuverlässig arbeiten zu können. Da jeder dieser Kreisläufe ein anderes Mittel benötigt, wird hier auf jeden separat eingegangen.

Frostschutzmittel für den Kühler

  • Ein erster wichtiger Hinweis: Öffnen Sie den Verschluss des Kühlers nur bei kaltem Motor. Ist der Motor heiß, so wird beim Öffnen des Verschlusses heiße Kühlflüssigkeit austreten, und Sie können sich arg verletzen.
  • Man sollte den Kühlflüssigkeitsstand regelmäßig überprüfen. Unabhängig von der Jahreszeit, denn wenn der Kühler versagt, muss man sein Auto stehen lassen. 
  • Füllen Sie auch im Sommer Kühlflüssigkeit stets mit Frostschutzmittel nach, damit das Mischungsverhältnis erhalten bleibt. Entweder nutzen Sie bereits fertiges Konzentrat, oder Sie mischen den Frostschutz mit destilliertem Wasser. Kein Leitungswasser verwenden, sonst kann es zu Kalkablagerungen im Kühlkreislauf kommen.
  • Mischen Sie keine verschiedenfarbigen Kühlerfrostschutzmittel untereinander. Verschiedene Farben des Frostschutzmittels sind ein Hinweis auf die unterschiedliche Zusammensetzung der Flüssigkeiten, und verschiedene Farben vertragen sich untereinander nicht. 
  • Alle drei bis sechs Jahre sollte die Kühlflüssigkeit komplett getauscht werden. Werkstätten übernehmen diese Arbeit im Rahmen der Inspektionsintervalle. Wenn Sie diese Arbeit selber ausführen, so entsorgen Sie bitte die alte Kühlflüssigkeit umweltgerecht als Sondermüll.

Frostschutz für die Autowischanlage

  • Da gute Sicht das A und O beim Autofahren ist, muss auch die Wischanlage mit einem Frostschutzmittel aufgefüllt werden. Diese gibt es an jeder Tankstelle zu kaufen - als Konzentrat, das mit Wasser aufgefüllt wird, oder als fertige Mischung.
  • Am besten führen Sie immer eine Reserve im Kofferraum mit. Im Winter kann es bei Nässe durch Salz und Schmutz auf der Fahrbahn oft nötig sein, seine Scheiben des Öfteren zu wischen. Eine Reserve in petto zu haben, schützt vor unangenehmen Überraschungen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Flüssigkeiten für Ihren Fahrzeugtyp zugelassen sind, so schauen Sie am besten in der Betriebsanleitung Ihres Autos nach oder fragen Sie Ihren Mechaniker.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos