Alle Kategorien
Suche

Frostschutz für Balkonpflanzen - so überleben Ihre Pflanzen den Winter

Noch vor Einsetzen der ersten Nachtfröste sollten Sie sich Gedanken über den Frostschutz für Ihre Balkonpflanzen machen, denn es wäre schade, wenn sie erfrieren würden. Unterscheiden müssen Sie hierbei zwischen einjährigen Pflanzen und mehrjährigen Pflanzen. Die einjährigen Balkonpflanzen benötigen keinen Frostschutz, da sie - wie es der Name schon sagt - am Ende der Vegetationsperiode sowieso absterben. Es wäre also vergebliche Liebesmühe.

Mit dem richtigen Frostschutz für Ihre Balkonpflanzen blühen sie auch im nächsten Sommer üppig.
Mit dem richtigen Frostschutz für Ihre Balkonpflanzen blühen sie auch im nächsten Sommer üppig.

Was Sie benötigen:

  • Tannenzweige
  • Jute
  • Frostschutzvlies
  • Styroporplatten
  • Noppenfolie
  • Schnur
  • Rotes Geschenkband (optional)

Das Problem bei Balkonpflanzen ist, dass sie sich in Kübeln und Balkonkästen befinden, deren Erde ziemlich schnell durchfrieren kann. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, die Pflanzen im Hausflur oder im Keller zu überwintern, müssen Sie sie gegen die Kälte schützen. Empfindliche Pflanzen benötigen deshalb einen Frostschutz und ein paar Vorsichtsmaßnahmen, die sie sicher über den Winter bringen.

Frostschutz bevor es zu spät ist

  • Grundsätzlich gilt: Je empfindlicher die Pflanzen sind, desto geschützter sollten sie stehen und desto früher sollten Sie ihnen einen Frostschutz verpassen.
  • Die bepflanzten Balkonkästen sollten Sie schon recht früh abnehmen, da sie noch am ehesten Frost abbekommen würden. Stellen Sie die Kästen möglichst nahe an der Hauswand auf den Boden Ihres Balkons und legen Sie Styroporplatten darunter, damit sie gegen die Kälte des Bodens geschützt sind. Dann legen Sie üppig Tannenzweige darüber.
  • Wenn Sie frostempfindliche Pflanzen in Kübeln auf Ihrem Balkon stehen haben, sollten Sie sie gut verpacken. Wenn sie nicht zu schwer sind, legen Sie Styroporplatten unter die Kübel. Wenn möglich, rücken Sie sie vorher an die Hauswand.
  • Schlagen Sie die Kübel der Balkonpflanzen in Noppenfolie ein, damit die Erde gegen die Kälte geschützt ist.
  • Bei sehr empfindlichen Pflanzen empfiehlt sich zusätzlich ein Frostschutzvlies, welches Sie über die Blätter und die Zweige stülpen. Frostschutzvlies bekommen Sie günstig im Gartencenter - häufig in Form eines großen Sackes. Ziehen Sie das Vlies möglichst weit nach unten und binden Sie es zu.
  • Wenn Sie möchten, können Sie die Balkonpflanzen dann noch zusätzlich in Jute einpacken. Dieses dicke Gewebe schützt die Pflanzen gut gegen Frost.

Balkonpflanzen dekorativ geschützt

  • Wenn Ihr Balkon auch im Winter, und vielleicht speziell in der Weihnachtszeit, hübsch aussehen soll, können Sie die mit Jute geschützten Pflanzen mit einem breiten, roten Geschenkband verzieren. Binden Sie eine große Schleife und stecken Sie einen Tannenzweig hinein. Passend dazu können Sie die mit Tannenzweigen bedeckten Balkonkästen mit ein paar großen, roten Christbaumkugeln schmücken.
  • An frostfreien Tagen sollten Sie die Erde Ihrer Balkonpflanzen überprüfen und bei Bedarf ein wenig gießen.
Teilen: