Alle Kategorien
Suche

Frittieren ohne Fritteuse - so gelingen Chips im Topf

Frittieren gelingt auch ohne Fritteuse sehr gut. Man benötigt dazu lediglich einen hohen Topf, in dem das Fett nicht herausspritzt.

Chips können Sie auch selber frittieren.
Chips können Sie auch selber frittieren.

Was Sie benötigen:

  • Topf
  • Frittierfett
  • Kartoffeln
  • Kartoffelschäler
  • Scharfes Messer

Eine Fritteuse imitieren

Auch ohne Fritteuse können Sie frittieren und so beispielsweise Chips selber machen. Dies gelingt, indem Sie eine Fritteuse imitieren.

  1. Nehmen Sie sich dazu einen großen Topf. Dieser sollte aber nicht flach, sondern eher hoch sein, damit das Fett beim Frittieren nicht überkocht.
  2. In den Topf geben Sie Frittierfett. Hierzu eignet sich reines Kokosfett beispielsweise sehr gut. Sie können aber auch ein Frittieröl nehmen. Sie müssen so viel Fett in den Topf geben, dass dieser gut mit Fett gefüllt wird, mindestens zu einem Drittel, höchstens zur Hälfte.
  3. Setzen Sie den Topf auf die Herdplatte und lassen Sie das Fett bei voll aufgedrehter Herdplatte erhitzen. Das Fett muss zum Frittieren sehr heiß sein. Achten Sie aber auch darauf, dass das Fett nicht zu rauchen anfängt, wenn Sie es zu lange ohne Frittiergut erhitzen.

Chips im Topf frittieren

  1. Schälen Sie Kartoffeln. Festkochende Sorten oder vorwiegend festkochende Sorten eignen sich am besten für selbst gemachte Chips.
  2. Waschen Sie die Kartoffeln ab und trocknen sie sehr gründlich ab, zum Beispiel mit Küchenpapier.
  3. Schneiden Sie die Kartoffeln mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben. Wichtig ist, dass alle Kartoffelscheiben gleich groß sind, sonst werden nicht alle knusprig und manche zu dunkel. Alternativ können Sie sie auch mit einer Küchenmaschine in gleiche Scheiben reiben.
  4. Tupfen Sie die Kartoffelscheiben ebenfalls nochmals trocken.
  5. Geben Sie die Kartoffelscheiben portionsweise in Ihre imitierte Fritteuse, immer so viele, dass die Fettfläche gut bedeckt ist. Achten Sie dabei darauf, dass die Scheiben nicht aneinanderkleben.
  6. Nehmen Sie die fertig frittierten Chips nach etwa zwei bis fünf Minuten aus der Fritteuse und lassen sie auf Küchenpapier abtropfen.
  7. Salzen Sie die Chips noch heiß. Dies gelingt am besten mit einer Salzmühle, da das feinere Salz besser hängen bleibt.
Teilen: