Was Sie benötigen:
  • Shampoo
  • Spülung
  • Stylingprodukte

Dünnes, feines Haar kann schnell schlaff und kraftlos wirken. Mit dem richtigen Schnitt und einigen Stylingtricks erhält die Frisur aber dennoch Volumen.

Die passenden Frisuren finden

  • Je länger dünnes, feines Haar ist, desto weniger Fülle hat es, da es durch das Eigengewicht beschwert wird und schnell herunter hängt. Kurze und mittellange Schnitte sind für eine derartige Haarstruktur daher besser geeignet.
  • Falls Sie Ihre Haare lang tragen möchten, sollten Sie es stufig schneiden lassen, damit es optisch mehr Volumen erhält. Für zusätzliche Fülle sorgen Sie, indem Sie Ihr Haar über Kopf föhnen und einen Schaumfestiger verwenden.
  • Kinnlange Schnitte sind ideal für feines Haar, da es sich bei dieser Länge nicht so schnell aushängt und auch nicht so anfällig für Spliss ist. Ein stufig geschnittener Hinterkopf bringt zusätzliche Fülle. Außerdem lassen sich bei dieser Länge verschiedene Frisuren gestalten. So können Sie die Haare beispielsweise mit Gel zurückkämmen, was besonders elegant wird. Auch freche Frisuren mit fransigem Pony sehen bei kinnlangen Haaren gut aus.
  • Eine andere Alternative sind pfiffige Kurzhaarschnitte. Der Vorteil solcher Frisuren besteht darin, dass sie nur wenig Styling benötigen. Mit ein wenig Wachs oder Gel ist das Haar innerhalb weniger Sekunden in Form gezupft.
  • Auch mit Farbe können Sie optisch Volumen in Ihr Haar zaubern. Optimal ist es, wenn Sie nicht alles in einem Ton einfärben, sondern auch Strähnchen setzen lassen, da die Frisur dadurch lebhafter wird. Ein positiver Nebeneffekt der Farbe ist, dass die Haarstruktur dadurch etwas rauer wird und dadurch fülliger aussieht.

So pflegen Sie dünnes, feines Haar

  • Feines Haar ist sehr empfindlich und verträgt daher keine aggressiven Produkte. Verwenden Sie daher Shampoos und Spülungen, die speziell auf feines Haar abgestimmt sind. Auch ein mildes Babyshampoo ist für die Haarwäsche gut geeignet. Eine zusätzliche Spülung ist übrigens nur bei längerem Haar notwendig, bei einem Kurzhaarschnitt können Sie darauf verzichten.
  • Auch die Stylingprodukte sollten möglichst mild sein, um dünnes, feines Haar nicht unnötig zu belasten. Gut geeignet sind zum Beispiel Volumenfestiger, die für zusätzliche Fülle sorgen.
  • Um Rückstände im Haar zu vermeiden, sollten Sie regelmäßig ein Peeling-Shampoo anwenden. So werden auch winzige Reste der Stylingprodukte effektiv entfernt.
  • Da Föhnhitze eine Belastung für das Haar ist, sollten Sie es gelegentlich auch einmal an der Luft trocknen lassen. Wenn Sie nichts Besonderes vorhaben, sollten Sie auch einmal auf Stylingprodukte verzichten und Ihrem Haar so etwas Erholung gönnen.