Alle Kategorien
Suche

Frischen Pfefferminztee selber zubereiten

Frischer Pfefferminztee - so bereiten Sie ihn richtig zu 1:39
Video von Bruno Franke1:39

Pfefferminztee ist entspannend, beruhigend und stärkt die Abwehrkräfte. Sie können Tee aus frischen Blättern der Minzpflanze selbst zubereiten.

Wissenswertes über Pfefferminz

Die bekannte Pfefferminze (Mentha piperita) ist eine Kreuzung aus heimischen Arten der Bachminze und der Grünen Minze. Die Vorliebe der Kräuterpflanze für feuchte, humusreiche Böden lässt sich daraus erklären. In vielen arabischen und afrikanischen Ländern ist es üblich, für Pfefferminztee frische Blätter zu verwenden. Das enthaltene Menthol wirkt kühlend und erfrischend.

Im Gartenfachhandel gibt es inzwischen unzählige Arten von Minzen, deren Blätter Sie für aromatische Tees verwenden können. Dort finden Sie beispielsweise die Varietäten Orangenminze, Apfelminze oder auch Gewürzminze. Am häufigsten wird die widerstandsfähige Sorte "Mitcham" angeboten, deren Blätter eine bläulichgrüne Färbung aufweisen (siehe Foto). Aus der Krauseminze können Sie ebenfalls Tee zubereiten, ihr fehlt jedoch das Menthol.

Die Pfefferminze ist eine stark wuchernde Pflanze, die Sie leicht mit Wurzelausläufern oder Kopfstecklingen vermehren können. Obwohl die Sorten gut winterfest sind, können Sie kleinere Pflanzen für den Bedarf im Winter ins Haus nehmen. Achten Sie auf ausreichend Feuchtigkeit. Aber auch auf Märkten finden Sie oft Pflanzen oder das frische Kraut im Angebot.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Übrigens: Minzblätter ergeben nicht nur einen aromatischen Tee, sondern würzen auch viele Speisen wie zum Beispiel Rohkost, Salat oder auch Fisch und Geflügel. Das Kraut gibt auch vielen Gelees oder Marmeladen den letzten Pfiff.

Blätter für Tee vorbereiten

  1. Der richtige Zeitpunkt. Pflücken Sie frische Blätter und Triebspitzen frisch nur nach Bedarf. Der beste Zeitpunkt ist morgens, jedoch nicht bei Tau oder Regen, denn dann ist das Aroma weniger ausgeprägt.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  2. Nichts geht über einen frischen Tee aus Pfefferminze, lesen Sie hier, wie Sie die …

  3. Die richtige Menge schneiden. Schneiden Sie für  je 200 Milliliter Wasser einen Zweig Pfefferminze ab. Der Zweig sollte mindestens vier Blattpaare haben. Sechs Blattpaare ergeben einen aromatischen Minztee. Nehmen Sie acht bis zehn Blattpaare, wird Ihr Pfefferminztee sehr aromatisch und schmeckt Kindern meistens zu streng.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  4. Blätter vorbereiten. Brausen Sie den Kräuterzweig kurz unter fließendem Wasser ab. Zupfen Sie die Blättchen der Pfefferminze vom Stiel. Der Stiel wird nicht verwendet.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

So gelingt frischer Pfefferminztee

Das Rezept für einen wohltuenden Pfefferminztee ist einfach:

  1. Gefäß vorbereiten. Geben Sie die abgezupften Blätter in eine Tasse oder ein Glas, das mindestens 200 Milliliter fasst.    
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  2. Wasser vorbereiten. Lassen Sie das Wasser aufkochen. Warten Sie fünf Minuten, bis das Wasser etwas abgekühlt ist. Die ideale Aufgusstemperatur ist 80 Grad.
  3. Minztee zubereiten. Gießen Sie das heiße Wasser über die Minzeblätter. Lassen Sie den Pfefferminzsud zehn Minuten ziehen.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  4. Tee abgießen. Filtern Sie die Blätter durch ein Sieb ab.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Frischer Pfefferminztee ist pur ein Genuss. Viele Menschen bevorzugen es jedoch, diesen mit Zucker oder Honig zu süßen. Der Tee ist dann weniger bitter.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Kochen Sie gleich eine größere Portion Tee und genießen Sie ihn tagsüber mit etwas Zitrone und eventuell ein paar Eiswürfeln. Das Pfefferminzgetränk ist besonders im Sommer sehr erfrischend und lindert nachhaltig den Durst.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Frischer geht's nicht: Zwar lässt sich der bekömmliche Tee auch aus einem Teebeutel zubereiten. Wer jedoch einmal - wie in arabischen Ländern üblich - frische Kräuter aus dem Garten oder vom Markt für diesen Tee verwendet hat, wird darauf nicht mehr verzichten wollen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos