Alle Kategorien
Suche

Freizeitaktivitäten in Düsseldorf - so vertreiben Sie die Langeweile

Mitte der Woche beginnen meist die Planungen für das bevorstehende Wochenende. Die Stadt Düsseldorf kann mit den verschiedensten Freizeitaktivitäten dienen. Egal, ob Sie eher ein erlebnisreiches oder entspannendes Wochenende bevorzugen, hier ist für jedermanns Geschmack etwas dabei.

Gerade an einem lauen Sommerabend lädt die Düsseldorfer Rheinuferpromenade zum Flanieren ein.
Gerade an einem lauen Sommerabend lädt die Düsseldorfer Rheinuferpromenade zum Flanieren ein.

Was Sie benötigen:

  • Freizeit
  • Geld

Ideen für Freizeitaktivitäten in Düsseldorf

  • Der Rheinturm ist eines der Wahrzeichen der Stadt Düsseldorf. Und genau aus diesem Grund hat man täglich die Möglichkeit, sich in der Zeit von 10:00-23:30 Uhr mit einem High-Speed-Aufzug auf die in 170 m befindliche Aussichtsplattform fahren zu lassen. Neben der Aussichtsplattform befindet sich dort auch ein Restaurant, welches sich einmal pro Stunde um die eigene Achse dreht, damit Sie die Möglichkeit haben, das ganze Panorama zu genießen. Diese Besichtigung sollte man bei seiner Freizeitaktivitäten-Gestaltung keinesfalls außen vor lassen.
  • Wer das nötige Kleingeld besitzt, der sollte sich eine Shoppingtour auf der Königsallee nicht entgehen lassen. Dies ist eine der bekanntesten Luxuseinkaufsstraßen Europas. Aber auch ohne Geld ist diese Shoppingmeile, vor allem im Frühling, einen Besuch wert. Von dort aus haben Sie nämlich die Möglichkeit, die tolle Aussicht auf den schön begrünten Stadtgarten zu genießen.
  • Die Düsseldorfer Altstadt ist auch als „die längste Theke der Welt“ bekannt. Der Name kommt nicht von ungefähr, denn hier befinden sich Kneipen, Bars und Restaurants direkt nebeneinander. Vor allem an Wochenenden sind diese sehr gut besucht. Also falls Sie ein bestimmtes Ziel vor Augen haben, sollten Sie eventuell vorher einen Tisch reservieren.
  • Wie wäre es denn mal mit einer entspannenden Bootstour über den Rhein? Denn auch das kann die Stadt Düsseldorf bieten, um z.B. mit der ganzen Familie Freizeitaktivitäten zu gestalten. Hier kann man zwischen langen und kurzen Touren wählen. Während die lange Rheintour sogar bis nach Köln führt, lädt die kleine Tour ein, sich einen Einblick von Düsseldorfs Medienhafen zu verschaffen. Die Boote starten Ende März bis Ende Oktober von der Rhein-Uferpromenade aus. Die genauen Abfahrtszeiten und Preise können Sie z.B. bei der Düsseldorfer Touristeninformation in Erfahrung bringen.
  • Die Rhein-Uferpromenade lädt nicht nur die Düsseldorfer, sondern auch viele Besucher aus den umliegenden Städten zum Flanieren ein. Hier finden Sie einige Cafés bzw. Bars, die es möglich machen, bei einem kühlen Altbier im Sommer den Sonnenuntergang über dem Rhein zu beobachten.
Teilen: