Alle Kategorien
Suche

Freitragendes Trapezblech - so setzen Sie es im Haushalt ein

Das Trapezblech ist ein beliebter Baustoff, der vor allem für Dach- und Wandkonstruktionen verwendet wird. Das wellblechartige Material können Sie auch als freitragendes Element im Haushalt, beispielsweise für einen Schuppen, nutzen.

Trapezblech eignet sich gut zur Verwendung als Wandkonstruktion.
Trapezblech eignet sich gut zur Verwendung als Wandkonstruktion. © Wilhelmine_Wulff / Pixelio

Das Trapezblech ist ein beliebter Baustoff für Dach- und Wandkonstruktionen

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht unbedingt so aussehen mag, das Trapezblech ist als Baustoff sehr beliebt und wird oft für Dach- und Wandkonstruktionen eingesetzt, da es trotz seiner relativen Dünne sehr stabil ist. Üblicherweise werden freitragende Trapezbleche im gewerblichen Sektor eingesetzt, da die freitragenden Eigenschaften im privaten Sektor selten voll zur Geltung kommen. Dennoch kann es immer mal vorkommen, dass Sie ein solches Blech verwenden möchten, was Sie dabei beachten sollten, finden Sie in diesem Artikel.

  • Im Heimwerkerbereich werden durchschnittlich Bleche mit einer Stärke von 0,5mm verwendet. Die Stärken ab 0,75mm kommen standardmäßig in der gewerblichen Nutzung der Bleche zum Einsatz. Es kann aber auch aus Aluminiumblechen oder in ganz seltenen Fällen auch Edelstahlblechen bestehen.

  • Damit das Material nicht rostet, wird es in der Regel beschichtet. Hierzu wird oft eine Zink- oder Bandbeschichtung verwendet. Aber es gibt auch noch andere Beschichtungsmöglichkeiten wie zum Beispiel eine Aluminium-Zink-Beschichtung oder eine Dünnbeschichtung.

  • Damit das Trapezblech auch zuverlässig ist und den Belastungen durch den Einsatz als Wandkonstruktion oder ähnliches standhält, kann man den Abstand der Randfaser zum Schwerpunkt erhöhen. Dadurch wird das Trägheitsmoment der Fläche erhöht und somit erzielen Sie einen geringen Mehrverbrauch an Material, dafür aber eine bemerkenswerte Steigerung der Tragkraft des Blechs.
  • Eine hohe Tragkraft des Blechs ist vor allem für den Einsatz als freitragendes Element von großer Wichtigkeit, da hier auf zusätzliche Stützen verzichtet wird und die Konstruktion aus dem Blech sich selbst stützt. Hersteller von Trapezblechen bieten in der Regel Tabellen an, in denen Sie die genauen Informationen für die benötigte Stützung ermitteln können. Bevor Sie ein freitragendes Trapezblech einsetzen, sollten Sie sich gründlich informieren, sodass Sie die Auflast nicht überschreiten und die Konstruktion auf diese Weise gefährden.

Hinweise zur Nutzung des Blechs beachten

  • Obwohl es einige Aspekte gibt, die für den Einsatz von Trapezblechen als Stützungen gibt, hat dieser Baustoff auch ein paar Nachteile. Einer von diesen Nachteilen ist die hohe Anfälligkeit für Schwingungen. Besonders, wenn Sie das Blech als Wandkonstruktion verwenden möchten, gilt es diesen Nachteil ein klein wenig auszubügeln.
  • Eine Methode dies zu bewerkstelligen ist es, die tief liegenden Reihen, die Sicken, mit Beton zu füllen. Auf diese Weise bleibt es ein freitragendes Trapezblech mit erhöhter Stabilität, da das Blech den Beton mitträgt und der Beton selbst keine tragende Rolle übernimmt.

Trapezbleche können nicht nur als Stützungen verwendet werden, sondern auch als Deckenkonstruktionen oder Ähnliches. Achten Sie bei der Verwendung des Bleches immer auf die Herstellerhinweise und montieren Sie es so, wie es die Montageanleitung des Herstellers vorsieht, um eine vorschriftsmäßige Verwendung sicherzustellen.

Teilen: