Alle Kategorien
Suche

Freiland-Hibiskus - diese Sorten überwintern im Garten

Der Hibiskus ist den meisten nur als frostempfindliche Zimmerpflanze bekannt. Er zählt zu den Roseneibischgewächsen, die man durchaus im Freiland, egal ob auf der Terrasse oder im Garten, anpflanzen kann. Einige Sorten sind sogar winterhart und können durchaus als Hecke Verwendung finden.

1. Blue Bird - große Frostresistenz zeichnet diese Sorte aus

Tatsächlich muss man beim Kauf von Hibiskuspflanzen darauf achten, dass diese frostresistent sind. So sind beispielsweise die meisten als Zimmerpflanzen deklarierte Sorten nicht für das Freiland geeignet. Nicht so bei dem blaublütigen Hibiskus "Blue Bird" (Hibiscus syriacus), der zwar erst im Spätsommer die großen, mit einer roten Mitte geschmückten Blüten hervorbringt, jedoch als Garteneibisch ein mächtiger Strauch werden kann und selbst strengen Frösten trotzt.

2. Weißer Hibiskus - auch "Red Heart" ist für das Freiland geeignet

Der weiße Garteneibisch "Red Heart" ist gut geeignet für Gartenstücke, die eine eher kompakte und kleinwüchsige Form benötigen, denn er wird nur etwa 1,70 Meter hoch. Auch diese Sorte kann getrost im Garten überwintern und dankt ein bisschen Pflege mit vielen weißen Blüten, die innen ebenfalls - wie der Name schon sagt - ein rotes Herz aufweisen. 

3. Rosafarbene Blüten - greifen Sie zu "Pink Giant"

Auch dieser robuste und winterharte Hibiskus ist für das Freiland geeignet und gedeiht auf jedem normalen Gartenboden. Die rosa Blüten, die Ende Juli/Anfang Augst erscheinen, sind jedoch etwas einfacher gestaltet, wirken jedoch durch einen nicht zu übersehenden dunkelroten Mittelfleck durchaus attraktiv. Und im Herbst können Sie sich noch einmal an seinem gelben Laub erfreuen.

Teilen: