Alle Kategorien
Suche

Freche Antworten - so gehen Sie mit schlagfertigen Kindern um

Sie haben beruflich oder privat sehr viel mit Kindern zu tun? Einige Ihrer Schützlinge sind sehr schlagfertig, manche regelrecht frech? Lesen Sie hier, wie Sie mit frechen Antworten am besten umgehen können.

Schlagfertige Kinder müssen nicht zwangsläufig frech sein.
Schlagfertige Kinder müssen nicht zwangsläufig frech sein.

Schlagfertige versus freche Antworten - wie Sie den Unterschied erkennen

Wenn ein Kind eine Antwort gibt, dann ist manchmal nicht zu unterscheiden, ob diese nun frech gemeint oder einfach nur schlagfertig ist. Lesen Sie im Weiteren, wie Sie freche Antworten erkennen.

  • Frech wird in seiner ursprünglichen Form für Kinder und Jugendliche benutzt und wird meistens als "Beschimpfung" gebraucht. Das Wort wird also nicht rein positiv verwendet.
  • Mittlerweile ist es aber so, dass "frech" oft mit "schlagfertig" verwechselt wird. Oftmals ist es auch so, dass "frech" in einen Gegensatz zu "schüchtern" oder gar "verschüchtert" gestellt wird. Hier ist es dann eher als Kompliment aufzufassen.
  • "Schlagfertig" bedeutet hingegen, dass jemand nicht um eine Antwort verlegen ist und immer direkt etwas antworten kann.
  • Nicht jedes schlagfertige Kind ist auch frech, bzw. nicht jede schlagfertige Antwort ist aufmüpfig oder frech gemeint.

Auf schlagfertige Antworten richtig reagieren

Wenn Sie also mit Kindern zu tun haben, die sich schlagfertig oder gar frech präsentieren, dann sollten Sie richtig mit ihren Antworten umgehen können.

  • Gibt Ihnen ein Kind eine Antwort, die Sie nicht direkt einordnen können, dann fragen Sie ruhig nach, wie die Antwort gemeint war. So vermeiden Sie Missverständnisse und müssen sich nicht über vermeintlich freche Worte aufregen.
  • Antwort ein Kind Ihnen wirklich frech, dann erklären Sie ihm, wieso diese Antwort nun nicht in Ordnung war. Nur so kriegen Kinder ein Gefühl für ihr Verhalten.
  • Gibt ein Kind Ihnen lediglich eine schlagfertige Antwort, dann seien Sie froh über die Wortgewandtheit des Kindes. Kontern Sie ggf. sogar spielerisch, um zu sehen, wie viel das Kind schon versteht und wie es reagiert.
  • Gibt ein Kind eine schlagfertige Antwort, die auch frech gemeint sein kann, dann weisen Sie es darauf hin. Schimpfen ist jedoch keine Option. Erklären Sie dem Kind stattdessen Ihren Standpunkt.
Teilen: