Alle Kategorien
Suche

Frauen: Glatze schneiden - Tipps

Normalerweise gilt bei Frauen als Schönheitsideal eine lange Haarpracht, die wild offen getragen oder zu einer aufwendigen Hochsteckfrisur frisiert werden. Dennoch gibt es Frauen, die eine Glatze tragen möchten und sich trauen, sich diese zu schneiden. Gründe gibt es ausreichend, Tipps für das Schneiden einer solchen Glatze ebenfalls.

Manchen Frauen steht eine Glatze.
Manchen Frauen steht eine Glatze.

Was Sie benötigen:

  • Schermaschine
  • Haarschere
  • Bürste

Gründe, um sich eine Glatze zu schneiden

  • Manchmal gibt es zwingende Gründe für das Schneiden einer Glatze, auch bei Frauen. Krankheitsbedingt kann es zu einem vermehrten und plötzlichen Haarausfall kommen, was nicht nur nicht schön aussieht, sondern auch sehr unangenehm werden kann. Ständig hat man mit den ausfallenden Haaren zu kämpfen. Hier ist es sinnvoll, die Haare direkt abzurasieren.
  • Vielleicht haben Sie auch zu viel herumexperimentiert? Viele Farbveränderungen in kurzer Abfolge und eventuell noch eine Dauerwelle könne die Haare sehr stark schädigen, sodass es nur noch hilft, diese abzuschneiden.
  • Etwas vollkommen Neues auszuprobieren kann auch sehr reizen. Eine Glatze tragen die wenigsten Frauen, ein Auffallen ist praktisch vorprogrammiert. Genau das kann gewünscht sein, aus welchen Gründen auch immer.
  • Manchmal möchte man auch vielleicht einfach nur Anteil nehmen, wenn eine Person aus der Familie ihre Haare verliert. Um dieser Person die Situation zu erleichtern, schneiden sich nicht nur Männer eine Glatze.

Haarschneide-Tipps für Frauen

Haben Sie sich entschlossen, den Schritt zu wagen, können Sie diesen auch recht einfach selber in die Tat umsetzen. Sie benötigen nur wenige Accessoires wie eine scharfe Frisierschere, eine Bürste und eine Schermaschine mit verschiedenen Aufsätzen.

  1. Da Sie lange Haare nicht direkt zur Glatze schneiden können, sollten Sie schrittweise vorgehen. Binden Sie sich zunächst einen Zopf und schneiden diesen mit der Schere direkt nach dem Zopfband ab.
  2. Nun sollten Sie Ihre Haar nass machen, dann lassen sie sich einfacher behandeln. Bürsten Sie es auch gut durch, damit die Schere nicht an verhedderten Haarsträhnen hängen bleiben kann. Kürzen Sie sie mit der Schere weiter herunter, eine Länge von ca. 3 cm ist ideal. Gehen Sie hierbei in Etappen vor, bis Ihr Haar eine möglichst einheitliche Länge bekommen hat.
  3. Nun kommt die Schermaschine zum Einsatz, zunächst bestücken Sie diese mit einem Langhaarscherblatt. Setzen Sie die Maschine vorne an der Stirn an und ziehen diese mit langsamen Bewegungen über den Kopf nach hinten. Führen Sie die gleichen Bewegungen seitlich versetzt aus, bis Sie Ihren ganzen Kopf bearbeitet haben.
  4. Nun setzten Sie ein Scherblatt für eine Komplettrasur auf und betrachten sich zunächst von allen Seiten im Spielgel. Mit Sicherheit werden Sie noch Bereiche ausmachen, die einer Nachbehandlung bedürfen. Hier rasieren Sie erneut nach.

Sinnvoll ist es, die doch sehr beanspruchte Kopfhaut leicht zu cremen, um Hautirritationen vorzubeugen. Möchten Sie eine dauerhafte Glatze tragen, müssen Sie regelmäßig in recht kurzen Abständen erneut rasieren.

Teilen: