Alle Kategorien
Suche

Frankfurter Bad - so nutzen Sie es optimal

Das Frankfurter Bad ist in vielen Häusern, die bis 1930 gebaut wurden, noch anzutreffen, wenn diese später nicht grundsaniert wurden. Das Frankfurter Bad besagt, dass sich Küche und Bad direkt nebeneinander befinden und nicht durch eine Wand voneinander getrennt sind.

Ein Frankfurter Bad heutzutage nutzen.
Ein Frankfurter Bad heutzutage nutzen. © Dieter Schütz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Etwas Zeit
  • Schiebetür aus Glas oder Plexiglas oder
  • Bunte Glasbausteine aus Plastik oder
  • Perlenvorhang oder
  • Fadenvorhang oder
  • Raumteiler

In der heutigen Zeit ein Frankfurter Bad zu nutzen, setzt einiges an Idealismus voraus.

Ein Frankfurter Bad nutzen - Überlegungen

  • Da das Frankfurter Bad kein eigener Raum ist, sondern sich vorwiegend direkt in der Küche befindet, ist es gewöhnungsbedürftig sich ein Leben mit einem Frankfurter Bad vorzustellen.
  • Wenn Sie Single sind, und nicht sehr häufig Besuch empfangen, dann ist es recht einfach, mit den räumlichen Gegebenheiten eines Frankfurter Bades auszukommen.
  • Sind Sie aber eher ein geselliger Typ, der gerne Gäste hat, und diese auch gerne bei sich übernachten lässt, dann müssen sich die Gäste schon sehr gut verstehen und recht intim miteinander sein, um von dem Frankfurter Bad nicht irritiert zu sein. Ein Frankfurter Bad passt recht schwer in die heutige Zeit.

So nutzen Sie das Frankfurter Bad heutzutage

  • Wenn Sie ein Frankfurter Bad haben, das nur durch einen Vorhang von der Küche abgetrennt ist, dann ist es empfehlenswert in eine Schiebetür aus Glas oder Plexiglas zu investieren. So können Sie wenigstens etwas von einer Privatsphäre schaffen.
  • Wenn es die räumlichen Gegebenheiten ermöglichen, was in den meisten Fällen so ist, da die Wohnungen aus dieser Zeit immer recht großzügig geschnitten sind, so können Sie auch zusätzlich noch durch Perlenvorhänge, Fadenvorhänge oder Raumteiler so etwas wie einen eigenen Raum schaffen.
  • Auch mit Glasbausteinen aus farbigem Plastik lassen sich solche Raumteiler schnell und relativ preisgünstig in solche Räumlichkeiten wie ein Frankfurter Bad einbauen.
  • Sie können die Konstruktionen mit den Glasbausteinen aus Plastik später wieder so abbauen, dass kein Grund zur Beanstandung besteht.

Wie Sie lesen können, geht es mit einem Frankfurter Bad zu leben. Sie benötigen aber trotzdem viel Idealismus.

Teilen: