Alle Kategorien
Suche

Fotos im Internet verkaufen - so geht's

Für viele Firmen aber auch private Nutzer von Homepages werden tagtäglich Fotos und Abbildungen benötigt, um zum Beispiel eine Homepage ansehnlich zu gestalten oder für ein Produkt eine Werbekampagne zu starten. Da nicht nur Fotografen Fotos zum Kauf anbieten, können auch Sie als Hobbyfotograf mit Ihren eigenen Fotos ein wenig Geld dazu verdienen, indem Sie Ihre Fotos ebenfalls ins Internet zum Verkauf anbieten. Wie dieses funktioniert, wird Ihnen hier näher erläutert.

Verkaufen Sie Ihre Bilder im Internet.
Verkaufen Sie Ihre Bilder im Internet.

Was Sie benötigen:

  • Digitalfotos
  • Internet

Ein Foto ist eine bildliche Erfassung einer Sache, Landschaft oder einer Person gespeichert auf Papier oder einem anderen modernen Speichermedium, wie zum Beispiel SD-Karte oder Festplatte. Fotos finden in vielen verschiedenen Bereichen ihre Anwendung. Die Nachfrage nach Fotos im Internet steigt stätig. Sie können daraus einen Nutzen ziehen und sich nicht nur als Fotograf, sondern auch als Verkäufer von Fotos betätigen.

Verkaufen Sie Ihre Fotos

  1. Im Internet gibt es mittlerweile viele verschiedene Dienstanbieter, die als Agentur für den Verkauf von Fotos, Illustrationen, Vektorprogrammen und Videos agieren. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Fotos im Internet zu verkaufen. Suchen Sie sich einen Anbieter wie z. B. Fotolia.com oder istockphoto.de aus und melden sich dort an. Eine Registrierung und Akzeptanz der AGBs ist auf allen dieser Internetagenturen nötig.
  2. Lesen Sie sich die Bedingungen genau durch. Bei Fotolia.com können Sie nach der Anmeldung sofort loslegen. Diese Seite eignet sich hervorragend für Anfänger. Fotolia.com ist einfach aufgebaut und die Einnahmen liegen höher als bei istockphoto. Bei istockphoto.de müssen Sie zunächst drei von Ihren besten Fotos zur Kontrolle einsenden. Erst nach erfolgreicher Freigabe können Sie auch hier durchstarten und mit dem Verkauf beginnen. Suchen Sie sich Ihre Fotos aus, die Sie verkaufen möchten und laden Sie diese dann hoch. Hier stehen Ihnen verschiedene Upload – Möglichkeiten zur Verfügung.
  3. Achten Sie darauf, dass Ihre auserwählten Fotos einer erstklassigen Qualität entsprechen. Von Ihren Fotos wird eine bestimmte Mindestauflösung erwartet. Die Datei darf aber auch wiederum nicht zu groß sein und darf keine urheberrechtlich geschützte Daten enthalten.
  4. Sie dürfen keine Fotos zum Kauf ins Internet einstellen, auf denen Personen gezeigt werden, von denen Sie nicht eine ausdrückliche Genehmigung vorliegen haben. Dazu zählen auch geschützte Gebäude und Privatbesitze. Sie allein müssen der Urheber sein und dürfen keine Rechte Dritter verletzen.

Im Internet mit Bildern Geld verdienen

  1. Nachdem Ihre Fotos hochgeladen sind, werden diese von Ihrer Fotoagentur (z. B. Fotolia.com, istockphoto.de) überprüft und dann auf die Verkaufsplattform im Internet zum Kauf eingestellt. Sie erhalten nun bei jedem Verkauf eine Provision, die Ihnen später ausbezahlt wird. Es gibt aber auch Agenturen, die bereits für das Veröffentlichen und Nutzen des Verkaufsbereichs eine Einstellgebühr erheben. Diese Gebühr wird Ihnen von der Provision abgerechnet.
  2. Eine weitere Möglichkeit ist es, seine Fotos auf einer eigenen Homepage im Internet zu präsentieren und zum Verkauf anzubieten. Um ein Kopieren der vorgestellten Fotos zu verhindern, können Sie diese mit einem Text oder Wasserzeichen versehen.
Teilen: