Alle Kategorien
Suche

Fotohüllen zum Aufhängen - das müssen Sie beachten

Fotohüllen zum Aufhängen können Sie im Handel kaufen oder selbst basteln. Sie müssen jedoch einige Dinge beachten, wenn Ihre Bilder richtig zur Geltung kommen sollen.

Fotos in Fotohüllen zur Geltung bringen
Fotos in Fotohüllen zur Geltung bringen

Was Sie benötigen:

  • durchsichtige Folie, nicht matt, nicht glänzend
  • Folienschweißgerät
  • scharfe Schere
  • Locher

Möchten Sie Ihre Bilder an die Wand hängen, müssen Sie nicht zwingend Bilderrahmen kaufen, sondern Sie können auch Fotohüllen nutzen. Diese haben den Vorteil, dass kein Rahmen von dem Bild ablenkt und dass sie glatt an der Wand aufgehängt werden können. Sie können Fotohüllen im Handel kaufen oder aber selbst basteln.

Wichtige Eigenschaften der Fotohüllen zum Aufhängen

  • Die Fotohüllen zum Aufhängen müssen die typische Größe eines Fotos haben, andernfalls wirkt das Foto bei der Betrachtung nicht. Kaufen Sie Fotohüllen erst, nachdem Sie wissen, wie groß das ausgedruckte Foto sein soll. Es muss perfekt in die Fotohülle passen.
  • Die Fotohülle muss völlig neutral sein und darf nicht matt sein oder glänzen. Achten Sie auch auf eingestanzte Löcher an der oberen Seite, wenn Sie die Fotohülle nicht in einen Ordner heften, sondern aufhängen möchten 

So können Sie Fotohüllen selbst basteln

Sie benötigen durchsichtige Folie, die nicht glänzt und ein handelsübliches Folienschweißgerät, welches auch ohne das Herausziehen von Luft arbeiten kann.

  1. Basteln Sie sich eine Vorlage für die Größe der Fotohülle. Hierfür eignet sich ein Stück Pappe besonders gut.
  2. Legen Sie die Vorlage auf die Folie und zeichnen Sie die Umrandung. Achten Sie darauf, dass Sie etwa drei bis viel Millimeter überstehen lassen, denn Sie wollen die Ränder verschweißen. Stellen Sie anschließend ein zweites, exakt gleichgroßes Stück her.
  3. Legen Sie beide Folien übereinander und verschweißen Sie nacheinander drei der vier Ränder. Wenn Sie ein Hochkantfoto aufhängen möchten, lassen Sie einen Rand der schmalen Seite offen. Für ein Foto im Querformat lassen Sie ein breites Randstück offen.
  4. Stanzen Sie mit einem Locher an der Rückseite zwei Löcher ein, hier kommt das Band herein, mit dem Sie die Fotohülle aufhängen können.

Verwenden Sie ein attraktives Band zum Aufhängen. Bändchen aus Leder oder Samt eignen sich besonders gut, denn sie unterstreichen die Einzigartigkeit eines schönen Fotos und sehen obendrein dekorativ aus. Das Band sollte jedoch nicht zu breit sein, da es sonst vom Blick auf das Foto ablenkt.

Teilen: