Alle Kategorien
Suche

Fotoformat ändern beim Mac - so geht's

Die verschiedenen Fotoformate lassen sich auf dem Mac ganz einfach mit dem vorinstallierten Programm "Vorschau" ändern. Dazu müssen Sie die Bilder nur neu abspeichern.

Verschiedene Fotoformate dienen meist unterschiedlichen Anwendungsfällen.
Verschiedene Fotoformate dienen meist unterschiedlichen Anwendungsfällen.

Was Sie benötigen:

  • Vorschau

Die verschiedenen Fotoformate

  • Es gibt mittlerweile eine sehr große Zahl verschiedener Formate für das Abspeichern von Bildinformationen. Das geläufigste Fotoformat ist sicherlich JPEG. JPEG ist ein Format mit vergleichsweise hoher Kompression, dadurch werden die Bilder recht klein und platzsparend, sind aber verlustbehaftet.
  • Das krasse Gegenteil ist hier sicherlich TIFF, welches mit seinen bis zu 16 Bit Farbtiefe (JPEGs haben maximal 8 Bit) ein unkomprimiertes Bild mit sehr großen Dateigrößen, dafür aber auch mit allen Bildinformationen abspeichern kann.
  • Weitere Formate sind für bestimmte Anwendungsfälle sinnvoller als andere. Bekannte Fotoformate wären z.B. noch PNG, GIF, BMP oder auch PSD.

Das Format ändern mit Vorschau

  • Auf dem Mac wird ein Foto, insofern Sie nichts anderes manuell festgelegt haben, immer mit dem integrierten Programm "Vorschau" geöffnet, sobald Sie einen Doppelklick darauf anwenden. Vorschau ist aber noch viel mehr, als der Programmname vermuten lässt. So können Sie Bilder in verschiedene Fotoformate ändern und exportieren lassen.
  • Wenn Sie ein Bild in Vorschau geöffnet haben, gehen Sie in der Menüleiste auf "Ablage" und dort auf "Exportieren". Es erscheint ein neuer Dialog, in dem Sie den Speicherort, den Dateinamen und eben auch das Fotoformat ändern können.
  • Zur Auswahl stehen die Formate JPEG (2000), PDF, PNG, OpenEXR und TIFF. Je nachdem, welches Format Sie auswählen, werden noch weitere Optionen eingeblendet. So können Sie bei der Auswahl "JPEG" noch den Grad der Kompression (und damit die Qualität) festlegen. PDF-Dateien hingegen können noch verschlüsselt werden und TIFF-Bilder können bei Bedarf zusätzlich komprimiert werden, um Speicherplatz zu sparen.
Teilen: