Alle ThemenSuche
powered by

Forelle braten - so machen Sie es richtig

Haben Sie auf dem Wochenmarkt eine frische Forelle erworben, die Sie nun zubereiten möchten, dann haben Sie die Wahl, diese in Folie zu grillen, zu dünsten oder zu braten. Mit wenig Aufwand können Sie den Fisch so in eine herzhafte Mahlzeit verwandeln.

Video von Lars Schmidt

Was Sie benötigen:

  • Forelle
  • Butter
  • Pfanne
  • Zwiebel
  • Petersilie
  • Kräutersalz
  • 2 Mangoldblätter
  • Zahnstocher
  • 1 Zitrone
Bild 1

Eine Forelle braten- gesund und vielfältig

Die Forelle zählt zu den Fischen, welche gern in der Küche zubereitet werden. Gerade die Vielfalt der diversen Rezepte machen sie zu einem schmackhaften Leckerbissen.

Möchten Sie das folgende Rezept für eine "Forelle im Mangoldmantel" ausprobieren, so wird der Fisch in diesem Falle gebraten und Sie sollten folgendermaßen vorgehen:

  1. Zunächst ist es ratsam, die ausgenommene Forelle, bevor Sie sie braten, gründlich unter fließendem Wasser von innen und außen abzuwaschen und danach mit einem Küchenpapier trocken zu tupfen.

  2. Würzen Sie den Fisch mit schwarzem, gemahlenem Pfeffer und beträufeln ihn anschließend noch mit Zitronensaft.

  3. Nun erhitzen Sie ein wenig Butter in einer Pfanne und rösten - nicht braten - hierin eine kleine geschnittene Zwiebel an. Fügen Sie zu diesen gerösteten Zwiebelstückchen ein paar frisch gewaschene und zerkleinerte Petersilienblätter hinzu und würzen diese Zubereitung anschließend noch mit einem Kräutersalz.

  4. Füllen Sie die Mischung in die Forelle, bevor Sie diese in die Pfanne legen und braten.

  5. Bereiten Sie für die Ummantelung der Forelle 2 Mangoldblätter vor. Sie sollten jene waschen, trocken tupfen und vorhandene dicke Rippen flach schneiden.

  6. Wickeln Sie nun die beiden Mangoldblätter um die Forelle und befestigen sie mit einem Zahnstocher oder fixieren sie mit einem weißen Baumwollfaden, sodass die Gemüseblätter beim Braten nicht vom Fisch getrennt werden.

  7. Zum Schluss geben Sie circa 20 g Butter in eine für den Fisch geeignete Pfanne und braten die Forelle auf jeder Seite für 5 - 7 Minuten. Danach ist sie servierfertig.

Als Beilage zu dieser Köstlichkeit können Sie frische Kartoffeln, Weißbrot oder Baguette servieren.

Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

So werden Gänsekeulen knusprig

So werden Gänsekeulen knusprig

An Feiertagen gehört der Gänsebraten einfach dazu. Doch wie bekommt man Gänsekeulen richtig knusprig? Dies ist im Großen und Ganzen eigentlich gar nicht schwer.

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gebratene Gänsekeulen sind gerade zur Weihnachtszeit ein beliebtes und traditionelles Essen. Damit das Fleisch schön saftig und die Haut aber knusprig wird, müssen Sie die …

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

Zubereitung grüner Spargel - so braten Sie ihn

Zubereitung grüner Spargel - so braten Sie ihn

Weißen Spargel hat wohl jeder schon mal gegessen. Sobald die alljährliche Spargelsaison wieder losgeht, stürzen sich alle darauf. Grüner Spargel hingegen ist viel seltener und …

Rinderbraten im Ofen - so gelingt das Roastbeef

Rinderbraten im Ofen - so gelingt das Roastbeef

Nehmen Sie für Ihren Rinderbraten im Ofen eines der besten Stücke vom Rind: das Roastbeef. Hier zeichnet sich Qualität aus. Sie können zwischen zwei Garmethoden wählen, um aus …

Anleitung - Seelachsfilet braten

Anleitung - Seelachsfilet braten

Seinen Namen verdanken Seelachs und Alaska-Seelachs der Nahrungsmittelindustrie, die den „Köhler“ und den „Pollack“, beide aus der Familie der Dorsche, mit dem von Genießern …

Ähnliche Artikel

Anleitung - Seelachsfilet braten

Anleitung - Seelachsfilet braten

Seinen Namen verdanken Seelachs und Alaska-Seelachs der Nahrungsmittelindustrie, die den „Köhler“ und den „Pollack“, beide aus der Familie der Dorsche, mit dem von Genießern …

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gebratene Gänsekeulen sind gerade zur Weihnachtszeit ein beliebtes und traditionelles Essen. Damit das Fleisch schön saftig und die Haut aber knusprig wird, müssen Sie die …

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

Besonders die knusprige Kruste schmeckt beim Krustenbraten.

Krustenbraten - Zubereitung

Braten gelten als das deutsche Sonntagsessen. Und sie sind auch wirklich sehr lecker. Der Krustenbraten bietet neben saftigem Schweinefleisch auch noch eine knusprige Kruste, …

Forelle in Alufolie zubereiten - Rezept

Forelle in Alufolie zubereiten - Rezept

Sie möchten für das Sonntagsessen eine Forelle anrichten. Aber an diesem Wochenende wollen Sie den Fisch in Alufolie backen. Ihnen fehlt noch ein Rezept?

So werden Gänsekeulen knusprig

So werden Gänsekeulen knusprig

An Feiertagen gehört der Gänsebraten einfach dazu. Doch wie bekommt man Gänsekeulen richtig knusprig? Dies ist im Großen und Ganzen eigentlich gar nicht schwer.

Butterschmalz selber herstellen - Anleitung

Butterschmalz selber herstellen - Anleitung

Butterschmalz ist eine tolle Alternative zu anderen Fetten wie Öl oder Butter. Besonders gut eignet es sich als Bratfett. Was auch für diese schmackhafte Alternative spricht - …

Schon gesehen?

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gebratene Gänsekeulen sind gerade zur Weihnachtszeit ein beliebtes und traditionelles Essen. Damit das Fleisch schön saftig und die Haut aber knusprig wird, müssen Sie die …

Anleitung - Seelachsfilet braten

Anleitung - Seelachsfilet braten

Seinen Namen verdanken Seelachs und Alaska-Seelachs der Nahrungsmittelindustrie, die den „Köhler“ und den „Pollack“, beide aus der Familie der Dorsche, mit dem von Genießern …

Mehr Themen

Honig guter Qualität bewegt sich zwischen hart und zart.

Woran erkennt man guten Honig?

Süß, herb, würzig - Honig bietet viele Geschmacksfacetten. Selbst der Imker ist von seinem Honig immer wieder überrascht, denn das Naturprodukt schmeckt immer anders. Je …

Essen Sie jeden Morgen nur einen Toast, müssen Sie Ihr Toastbrot dementsprechend aufbewahren.

Toast aufbewahren - Schimmelbildung unterbinden

Was dem Einen sein Frühstücksbrötchen, ist dem Anderen sein Toast. Brötchen lassen sich täglich in der erforderlichen Menge einkaufen. Bevorzugen Sie Toas, werden Sie gleich …

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen

Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen

Nicht nur im Advent schmecken Plätzchen aus Mürbeteig hervorragend, aus dem Teig können Sie auch einfach nur ganz normale Kekse backen und zu jeder Jahreszeit genießen. Der …