Alle Kategorien
Suche

Foot Locker - Unternehmensprofil

Trendige Sneaker, moderne Sportboots, Schuhe im angesagten Design - Foot Locker hat so einiges zu bieten und lockt vor allem junge Kundschaft an, die viel Wert auf Style legen. Sie sind doch sicherlich auch schon an den Foot Locker Stores vorbeigeschlendert und haben sich die aktuellen Schuhmodelle in den Schaufenstern angeschaut? Das Unternehmen hat sich mittlerweile einen großen Namen gemacht und expandiert stetig. Doch wie hat alles angefangen und welche philosophischen Grundsätze werden eigentlich verfolgt?

Shoppen bei Foot Locker
Shoppen bei Foot Locker

Foot Locker - damals und heute

  • Dafür, dass das Unternehmen noch gar nicht so lange besteht, gibt es fast 4000 Stores in über 20 Ländern der Welt. Die meisten davon befinden sich in den USA, dem Hauptsitz von Foot Locker.
  • Angefangen hat alles in den 70er Jahren, genauer: Circa 3800 Stores gibt es weltweit, davon die meisten in den USA, in Kanada und Australien. Die Qualität war immer hervorragend, das trendige Design der Schuhe sehr beliebt.
  • Doch was sind schon Fußball -, Basketball- und Laufschuhe, wenn man weitaus mehr sportliche Artikel verkaufen könnte? Selbst junge modebewusste Menschen, die keinen Sport betrieben, besuchten den Store hin und wieder, weil sie von einzelnen Schuhmodellen begeistert waren. Also entschied Foot Locker im Jahr 1974 spontan: Mehr Schuhmodelle, mehr Style, mehr Kunden. Sogar Sportkleidung wurde in den ersten Filialen nun angeboten und die Kundschaft vergrößerte sich zusehends.
  • Heute bietet Foot Locker eine Vielzahl an modernen ausgewählten Trendmarken, die sowohl Sportler als auch angesagte Popmusiker tragen. Circa 3800 Stores gibt es weltweit, davon die meisten in den USA, in Kanada und Australien. In Deutschland befinden sich knapp 500 Foot Locker Läden. Sie werden also sicherlich in Ihrer Nähe einen Laden finden und können einmal durch das trendige Sortiment stöbern.
  • Und Foot Locker vergrößert sich weiter: Das Unternehmen übernimmt nun auch die Sportschuhkette Runners Point und wird somit weitere Filialen eröffnen. Größere Ladenflächen, mehr modebewusste Mitarbeiter und mehr Auswahl - Sie sollten mit dem Erwerb Ihrer neuen Sportschuhe nicht allzu lange warten.

Foot Locker setzt auf jugendliche Frische und aktuelle Trends

  • Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass in den einzelnen Foot Locker Stores immer recht junge Verkäufer hinter der Ladentheke stehen? Das ist vom Unternehmen ganz bewusst gewählt, denn die Hauptzielgruppe sind nun einmal junge Menschen im Alter von 14 bis 24. Junge Verkäufer wissen über aktuelle Trends bescheid, sind selbst gute Modeberater und können sicherlich die angesagtesten Produkte an den Kunden bringen. Sie tragen übrigens weltweit einheitlich sehr stilvolle und moderne Arbeitskleidung.
  • Typisch für Foot Locker ist die Darbietung der neuesten Schuhmodelle. Sie finden im Laden keine Schuhkartons in den Regalen, sondern können alle Schuhe einzeln an den Wänden bestaunen. Jeder Schuh wird so zur Schau gestellt und kann anprobiert werden. Die Mitarbeiter bringen in Windeseile die entsprechende Größe und beraten Sie gerne.
  • Auch wenn Sie gerade nicht vorhaben, bei Foot Locker einzukaufen, macht das Stöbern im Laden richtig Spaß. Das Radio spielt angesagte Popmusik, die meisten Mitarbeiter sind sehr kommunikativ und Anprobieren kostet ja bekanntlich nichts.
Teilen: