Alle Kategorien
Suche

Fondue-Dips selber machen - Rezepte zum chinesischen Feuertopf

Fondue-Dips selber machen - Rezepte zum chinesischen Feuertopf3:24
Video von Lara Marie Balzer3:24

Ein gemütlicher Abend mit Fondue ist schnell vorbereitet. Selbstgemachte Dips bringen Abwechslung und sind einmal etwas anderes. Mit Dips aus frischen Zutaten brauchen Sie auch kein schlechtes Gewissen beim Schlemmen haben.

Zutaten:

  • 2 Avocados
  • 1 Kilogramm Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Serrano-Chilis
  • frischen Koriander
  • frischen Schnittlauch
  • 150 Gramm Blauschimmelkäse
  • 4 Esslöffel Saure Sahne
  • 2 Eier
  • 250 Milliliter Olivenöl
  • Knoblauch
  • Zitronensaft
  • Tabasco- und Worcester-Sauce
  • weißer und schwarzer Pfeffer
  • Salz, Muskat

Der Winter ist die Zeit für gemütliche Familienabende beim gemeinsamen Schlemmen. Was eignet sich dazu besser als ein Fondue-Essen? Sie sitzen, schwatzen, brutzeln Ihr Fleisch im heißen Fett und probieren sich durch verschiedene Dips. Bitten Sie Ihre Gäste, je einen Dip mitzubringen, dann haben Sie Abwechslung auf dem Tisch.
Selbst gemachte Dips sind immer etwas Besonderes, dabei sind sie schnell gemacht und auch für Anfänger geeignet.

Rezept für Avocado-Tomaten-Dip

  1. Zerdrücken Sie zwei weiche Avocados mit der Gabel zu einem Brei.
  2. Würfeln Sie zwei Tomaten und eine Zwiebel möglichst klein und hacken Sie ein oder zwei Knoblauchzehen klein. Mischen Sie alles. 
  3. Abgeschmeckt wird mit Pfeffer, Salz und eventuell etwas Zitronensaft.
  4. Bereiten Sie diesen Dip erst kurz vor dem Essen zu, da die zunächst frisch-grüne Avocado sich schnell braun verfärbt.

Frischer Salsa-Dip aus Tomaten

  1. Hacken Sie 600 Gramm frische Tomaten und eine Zwiebel klein sowie ein bis vier Knoblauchzehen und zwei Serrano-Chilis sehr fein. Zusätzlich entfernen Sie von einer Handvoll Koriander die dicken Stängel und hacken die Blättchen klein. 
  2. Dann kneten Sie alles per Hand sehr gründlich durch, damit es sich vermischt.
  3. Der Salsa-Dip zieht gut durch, wenn er eine Nacht im Kühlschrank steht.
  4. Je nach Geschmack können Sie ihn mit Oregano, Essig und Olivenöl variieren. Die frischen Tomaten können Sie auch gehäutet verwenden. Dazu legen Sie diese ½ Minute in heißes Wasser und häuten sie dann. 

Rezept für pikanten Käse-Dip

  1. Für diesen Dip verwenden Sie 150 Gramm Blauschimmelkäse, vier Esslöffel saure Sahne, einen Esslöffel gehackten, frischen Schnittlauch, wenige Tropfen Tabasco- und Worcester-Sauce sowie etwas weißen Pfeffer und eine Prise Muskat. 
  2. Vermischen Sie alles gut und schon ist der Dip fertig.

Aioli - ein Dip mit reichlich Knoblauch

  1. Hacken Sie fünf Knoblauchzehen möglichst klein und zerreiben Sie sie mithilfe von Mörser und Stößel mit einigen Tropfen Tabasco. 
  2. Geben Sie anschließend zwei Eidotter dazu, mischen Sie alles und würzen es mit Salz und Pfeffer. 
  3. Danach geben Sie sehr langsam und unter ständigem Rühren 250 Milliliter Olivenöl dazu. 
  4. Schmecken Sie abschließend mit Zitronensaft ab.

Fondue mit mehreren Dips vorbereiten

  • Für ein klassisches Fleisch-Fondue kaufen Sie verschiedene Fleischsorten, die zum Kurzbraten geeignet sind, und als Fett am besten Kokosfett. 
  • Wenn Sie das Fleisch unter Wasser abspülen möchten, sollten Sie es anschließend wieder ganz trocken tupfen, sonst spritzt das Öl zu stark am Tisch. Das Fleisch wird in kleine, mundgerechte Stücke geschnitten.
  • Zum Fondue reichen Sie Weiß- oder Kaviarbrot, frisches Gemüse wie Tomaten und Paprikastreifen sowie verschiedene Soßen beziehungsweise Ihre selbst gemachten Dips. 
  • Das Fleisch wird mithilfe einer Fonduegabel m Fonduetopf direkt am Tisch gegart. 

Die Vorbereitung eines Fondues ist also nicht kompliziert. Guten Appetit.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos